Ein T3 der ersten Stunde

1979 wurde die T2-Baureihe von der deutlich markanteren T3-Baureihe abgelöst. Aus demselben Jahrgang stammt auch dieser T3, der noch über Ausstattungsdetails verfügt, die man heute kaum mehr zu sehen bekommt.

Bei dem gezeigten T3 (Fahrgestellnummer 009146) handelt es sich um die erste Serie, wie sie heute nur noch schwer oder gar nicht mehr zu finden ist. Ausgestattet mit einem 50 PS starken luftgekühlten Boxermotor verfügt dieser T3 noch über Ausstattungsdetails der frühesten Stunde:

Handgeschweißte Radläufe vorne, Zweipunkt-Statikgurte vorne, Vierlochstoßstangen, Seilzugkupplung anstatt der hydraulisch betätigten, Sitze ohne Kopfstützen und eine Frontscheibe ohne Sicherheitsglas.

2008 war das Fahrzeug zunächst an einen Händler abgegeben worden und kam dann zurück ins Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Nach Rücksprache mit dem Vorbesitzer und den Servicepartnern sind tatsächlich nur 61.600 Kilometer mit dem Bus gefahren worden. Er wurde lediglich im Sommer bewegt und dann auch nur für den einen oder anderen Urlaubstrip. Ausgetauscht wurde nach einem intensiven Parkplatztreffen nur das hintere linke Seitenteil.