Zur Liste

Am Wochenende kommt die erste Herbst-Reisewelle

Nach den Ferien ist vor den Ferien. Der ADAC rechnet am kommenden Wochenende mit einigen Staus und Behinderungen. Schuld sind neben Baustellen die Herbsturlauber.

 ©dpp-AR

Der Reiseverkehr nimmt an diesem Wochenende wieder spürbar Fahrt auf, da in Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Saarland die Herbstferien beginnen. Wegen des Feiertags am Dienstag, 3. Oktober, verlängern viele Menschen das Wochenende und starten zu einem Kurzurlaub. Staus drohen vor allem am Freitag: Im Vorjahr war der Freitag vor dem langen Wochenende am 3. Oktober der mit Abstand staureichste Tag des Jahres. Für Dienstagnachmittag rechnet der ADAC mit sehr starkem Rückreiseverkehr. Vergleichsweise ruhig wird es hingegen am Sonntag und am Montag.

Die Staustrecken:

• Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt und München
• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
• A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig
• A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München – Lindau
• A 99 Umfahrung München

Der Herbsturlauber- und Ausflugsverkehr wird auch im benachbarten Ausland für vollere Straßen sorgen, in der Schweiz beginnen die Herbstferien. Staus werden sich insbesondere an den Baustellen-Engpässen bilden.

von Gerhard Mauerer