Zur Liste

Auf der Autobahn: Was ist erlaubt, was nicht?

Darf man auf der Autobahn auf dem Pannenstreifen fahren, um schneller zur nächsten Ausfahrt zu gelangen? Darf man in einem Stau aussteigen? Diese und weitere interessante Fragen gibt es hier beantwortet.

 ©dpp

Vor der großen Reisewelle hat die Zeitschrift AUTOStraßenverkehr die wichtigsten Regeln aufgeschrieben.

Wichtig: Nur Fahrzeuge, die mindestens 60 km/h fahren können, dürfen überhaupt die Autobahn benutzen.

Aussteigen auf der Autobahn: Wer meint, man darf im Megastau auf der Autobahn aussteigen, der irrt. Generell darf die Fahrbahn einer Autobahn nicht betreten werden. Einzige Ausnahme: Hilfe bei einem Unfall und Absicherung einer Unfallstelle. Aber: Die Polizei toleriert bei einer Autobahnsperrung das Aussteigen, sofern die Rettungskräfte nicht behindert werden. Das gilt insbesondere für die Rettungsgasse.

Apropos Rettungsgasse: Wer auf einen Stau auffährt, muss neuerdings sofort eine Rettungsgasse bilden. Sofort und nicht erst, wenn Rettungsfahrzeuge durchfahren wollen. Generell gilt: Autofahrer auf der linken Spur müssen ganz zum Mittelstreifen fahren, die Fahrer auf der zweiten Spur von links müssen sich nach rechts orientieren.

Telefonieren im Stau: Auch das ist nicht erlaubt. Zum Handy darf man nur greifen, wenn der Motor ausgeschaltet ist.

Halten auf dem Seitenstreifen: Nein, auch das ist nicht erlaubt! Nur wer eine Panne hat, darf auf dem Seitenstreifen halten. Wer dagegen telefonieren, den Navi einstellen oder gar urinieren will, der muss bis zum nächsten Rastplatz durchhalten.

Fahren auf dem Seitenstreifen: Auch das ist nicht erlaubt, auch wenn viele Autofahrer bei einem Stau auf den Pannenstreifen fahren, um zur nächsten Ausfahrt zu gelangen. Wer das tut, riskiert ein Bußgeld von 75 Euro.

Rechts schneller als links: Zwar ist es generell verboten, rechts schneller als links zu fahren. Das gilt jedoch nicht, wenn sich Kolonnen bilden. Doch auch dann ist das Vorbeifahren streng geregelt. Rechts darf maximal 20 km/h schneller gefahren werden als auf der linken Spur.

Tempolimit in Baustellen: Nur wenige Autofahrer wissen, dass das Tempolimit einer Baustelle automatisch nach der Baustelle aufgehoben ist. Das gilt auch, wenn dort kein Schild steht. Generell gilt nach einer Baustelle das gleiche Tempolimit wie vor der Baustelle.

von Gerhard Mauerer