Zur Liste

Baustellen und Späturlauber sorgen für Staus

Auf Deutschlands Autobahnen kehrt auch nach dem Ende der Schulferien keine Ruhe ein. Nun sind es vor allem Baustellen, die zu Verzögerungen führen.

 ©gem

Auch nach dem Ende der Hauptreisezeit bleiben Staus auf den Autobahnen nicht aus. Dafür sorgen die intensive Baustellentätigkeit – 450 Baustellen sind derzeit eingerichtet – und reger Ausflugsverkehr. Da die meisten Späturlauber Richtung Süden unterwegs sind, erwartet der ADAC dort die meisten Staus. Rund um München wird es noch enger, denn in der bayerischen Landeshauptstadt beginnt am Samstag das Oktoberfest.

Die Staustrecken:

Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Lübeck – Puttgarden
• A 2 Dortmund – Hannover
• A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 10 Berliner Ring
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München – Lindau
• A 99 Umfahrung München

Im benachbarten Ausland müssen Autofahrer ebenfalls mit lebhaftem Verkehr rechnen. Eng kann es bei schönem Wetter auf den Straßen in die Wandergebiete der Alpen werden.

von Gerhard Mauerer