Zur Liste

Beliebteste Camping-Ziele: Kroatien holt auf

Wohin zog es die deustchen Camper im Sommer 2017? Nur ein Land unter den beliebtesten fünf Reiseziele konnte nach Angaben des ADAC in diesem Jahr hinzugewinnen: Kroatien.

 ©ADAC

Wohin zog es deutsche Camper in diesem Sommer? Das hat der ADAC jetzt ermittelt. Fazit: Deutschland (28,1 Prozent) bleibt mit deutlichem Vorsprung das beliebteste Urlaubsland der Camper. Allerding muss es – wie der Zweitplatzierte Italien (17,9 Prozent) – einen Rückgang um 0,9 Prozentpunkte im Vergleich zum vergangenen Jahr verbuchen. Platz drei geht an Kroatien – das einzige Land unter den Top Five, das dazugewinnt. Mit mehr als zwei Prozentpunkten Plus kann es seinen Anteil auf 16 Prozent ausbauen. Frankreich (10,1 Prozent) und Spanien (5,1 Prozent) halten unverändert die Plätze vier und fünf.

Bei der Analyse der Routenanfragen getrennt nach Wohnmobilisten und Gespannfahrern zeigt sich: Mit dem Wohnwagen legen die Urlauber durchschnittlich 1140 Kilometer während ihrer Sommerreise zurück, mit dem Reisemobil sind es 1720 Kilometer.

Datenbasis der aktuellen Auswertung sind 105.800 Reiseroutenanfragen von Clubmitgliedern bei den ADAC-Geschäftsstellen von Januar bis Juli 2017.

von Gerhard Mauerer