Zur Liste

Die Sommerreisewelle beginnt zu rollen

An den nächsten zwölf Wochenenden wird es voll auf deutschen Autobahnen. Ohne Staus kommt dann aufgrund des zunehmenden Reiseverkehrs keiner mehr durch. Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten in dieser Woche in die Sommerferien. Deshalb müssen sich vor allem Autofahrer im Norden und Osten auf längere Staus einstellen.

 

 ©gem

Auch Richtung Süden nimmt der Reiseverkehr stark zu. Engpässe sind vor allem in den Spitzenzeiten freitags zwischen 14 Uhr und 19 Uhr, samstags von 11 Uhr bis 18 Uhr sowie sonntags zwischen 14 Uhr und 20 Uhr zu erwarten.

Die Staustrecken:

• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
• A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden
• A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig
• A 1 /A 7/A 23 / A 24 Großraum Hamburg
• A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
• A 4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Flensburg
• A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 27 Bremen – Walsrode
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 99 Umfahrung München

 

von Gerhard Mauerer