Zur Liste

Folge von Corona: Noch nie gab es so wenige Verkehrstote

Wegen der Corona-Pandemie waren im Mai deutlich weniger Autos auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das führte auch zu weniger Unfällen - und so wenigen Toten wie nie seit der Wiedervereinigung.

 ©AR

Das geringe Verkehrsaufkommen wegen der Corona-Pandemie hat sich im Mai 2020 auch auf die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr ausgewirkt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, sank die Zahl der Verkehrsunfälle gegenüber Mai 2019 um 23 Prozent auf 181.000. Auch die Zahl der Verkehrstoten ging zurück: Im Mai 2020 kamen in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 237 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben. Das waren 6,3 Prozent weniger als im Mai 2019 (253 Getötete).

Noch nie seit der deutschen Vereinigung im Jahr 1990 wurden in einem Mai weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet als im Mai 2020. Auch die Zahl der Verkehrsunfälle und die Zahl der Verletzten waren seitdem in einem Mai noch nie so niedrig wie im Mai 2020. Die Zahl der Verletzten sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16 Prozent auf rund 27.600.

ampnet/Sm