Zur Liste

Kauf von Winterreifen: Das Timing ist wichtig

Wer für sein Auto Winterreifen braucht, der sollte mit dem Kauf nicht mehr lange warten - es ist mit steigenden Preisen zu rechnen.

 ©Check24

Autobesitzer, die noch Winterreifen benötigen, sollten frühzeitig kaufen. Ein Blick auf die Preisentwicklung im vergangenen Jahr zeigt: Ab Ende September ziehen die Preise für Winterreifen an. Bis Mitte November ist der durchschnittliche Preis der 100 über CHECK24.de meistverkauften Pneus im letzten Jahr um neun Prozent gestiegen. Aktuell liegt der Durchschnittspreis dieser Reifen leicht über dem Vorjahresniveau.

Durch den Vergleich verschiedener Angebote sparen CHECK24-Kunden in der Spitze 51 Prozent. Ein Winterreifen von Continental kostete zum Betrachtungszeitpunkt beim teuersten Anbieter 119,66 Euro, beim günstigsten nur 58,40 Euro. Für einen ganzen Reifensatz zahlen Verbraucher so bis zu 245,04 Euro weniger. Auch bei den von Fachmagazinen ausgezeichneten Winter- oder Ganzjahresreifen lohnt sich der Vergleich. Bei ausgewählten Testsiegern ist im Schnitt eine Ersparnis von 18 Prozent möglich. Bei den preisgekrönten Winter- bzw. Ganzjahresreifen von Goodyear und Vredestein beträgt das Sparpotenzial sogar jeweils 24 Prozent - das entspricht einer Ersparnis von 69,20 bzw. 79,32 Euro je Satz.

von Gerhard Mauerer