Zur Liste

Lebhafter Reiseverkehr am Wochenende

In elf Bundesländern gehen an diesem Wochenende die Osterferien zu Ende. Auf den Reiserouten aus den Ferienregionen erwartet der ADAC daher lebhaften Verkehr, aber kein Verkehrschaos.

 ©Verena N. Pixelio

Viele Urlauber sind bereits ab Mitte der Woche auf der Rückreise. Deshalb entzerren sich die Verkehrsströme nun deutlicher als zum Start in die Osterreisesaison. Schüler in Schleswig-Holstein, Hessen und dem Saarland dürfen sich über eine weitere Ferienwoche freuen. Die Zahl der Reisenden aus diesen Bundesländern hält sich aber in Grenzen.

Die verkehrsreichsten Fernstrecken:

• A 1 Hamburg – Bremen – Münster – Köln
• A 2 Berlin – Hannover – Dortmund
• A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
• A 4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
• A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Hannover – Hamburg
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A 61 Koblenz – Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
• A 81 Singen – Stuttgart
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Im Ausland sorgen heimwärts fahrende Urlauber für lebhaftem Verkehr Richtung Norden. Die größte Staugefahr besteht am Samstag. Richtung Süden, also auf dem Weg von Deutschland nach Österreich, in die Schweiz und nach Italien, bleibt es ruhig.

von Gerhard Mauerer