Zur Liste

Preise für Benzin und Diesel steigen stark an

Tanken war in der vergangenen Woche erneut teurer als eine Woche zuvor. Das ergibt die wöchentliche Auswertung des ADAC.

 ©ADAC

Die für Verbraucher ungünstige Preisentwicklung an den deutschen Tankstellen hält an. Gegenüber der Vorwoche verteuerte sich ein Liter Super E10 nach Angaben des ADAC um 1,5 Cent auf durchschnittlich 1,466 Euro. Für Diesel stieg der Preis um 0,9 Cent auf 1,287 Euro pro Liter. Damit hat sich die Preisdifferenz zwischen beiden Sorten weiter vergrößert und liegt nun bei knapp 18 Cent.

Der Rohölmarkt steht derzeit unter dem Einfluss der amerikanischen Sanktionen gegenüber dem Iran. Zudem gab der Euro gegenüber dem Dollar zuletzt leicht nach.

Der ADAC empfiehlt Autoreisenden, beim Tanken die regelmäßigen Schwankungen der Spritpreise im Tagesverlauf zu beachten. Laut Auswertung des ADAC liegen die besten Zeiten zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr. Unterstützung bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

von Gerhard Mauerer