Zur Liste

Stauprognose: Vor allem im Süden ist viel los

In einigen Bundesländern enden die Ferien, in anderen beginnen sie - das bedeutet, dass auf den Autobahnen erhöhtes Verkehrsaufkommen am Wochenende zu erwarten ist.

 ©Jens Märker Pixelio

An diesem Wochenende erwartet der ADAC lebhaften Reiseverkehr und volle Straßen. Die Staugefahr ist im Süden des Landes besonders groß. In Bayern, Teilen Baden-Württembergs sowie der Mitte und dem Süden der Niederlande enden die Faschings- bzw. Frühjahrsferien, in Hamburg hingegen fällt erst der Startschuss für zweiwöchige Ferien. Neben Hamburger sind nun auch Wochenendausflügler und Urlauber, die nicht an Ferientermine gebunden sind, auf dem Weg ins Pistenvergnügen. Insgesamt dürften die Fahrspuren Richtung Norden stärker belastet sein als Richtung Süden. Die Spitzenzeiten liegen am Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 8 bis 12 Uhr und von 16 bis 20 Uhr.

Zu den staugefährdeten Strecken zählen:

   - Großraum Hamburg
   - A1 Hamburg - Bremen - Osnabrück - Dortmund
   - A3 Würzburg - Nürnberg - Passau
   - A4 Erfurt - Dresden - Görlitz
   - A5 Basel - Frankfurt - Karlsruhe
   - A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
   - A7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg
   - A8 Salzburg - München - Stuttgart
   - A9 München - Nürnberg - Berlin
   - A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
   - A81 Singen - Stuttgart
   - A93 Kufstein - Inntaldreieck
   - A95 / B2 München - Garmisch-Partenkirchen
   - A96 München - Lindau
   - A99 Umfahrung München

Der Bettenwechsel in den Wintersportzentren macht sich auch auf den Fernstraßen der Alpenländer bemerkbar. Längere Fahrzeiten sollten Autofahrer vor allem auf folgenden Strecken einplanen:

   - Österreich: A1 West-, A10 Tauern-, A12 Inntal-, A13 Brenner-,
     A14 Rheintalautobahn, B179 Fernpass-Route sowie die Tiroler,
     Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen
   - Italien: A22 Brennerautobahn sowie die Straßen ins Puster-,
     Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau
   - Schweiz: A2 Gotthard-Route, die A1 St. Gallen - Zürich - Bern
     und die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des
     Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz

An den drei Autobahnübergängen Suben (A3 Linz - Passau), Walserberg (A8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A93 Kufstein - Rosenheim) kann es bei der Einreise nach Deutschland Wartezeiten von bis zu einer Stunde geben.

von Gerhard Mauerer