Zur Liste

Vor allem im Süden drohen Staus

Am kommenden Wochenende ist in Deutschland mit vielen Staus zu rechnen. Der ADAC erwartet insbesondere im Süden der Republik mit vielen Behinderungen.

 

 ©ADAC

Die Staustrecken:

• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
• Großraum Berlin
• A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
• A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
• A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
• A 6 Heilbronn - Nürnberg
• A 7 Flensburg - Hamburg
• A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg
• A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
• A 9 München - Nürnberg - Berlin
• A 10 Berliner Ring
• A 11 Dreieck Uckermark - Berliner Ring
• A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse
• A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berlin
• A 81 Singen - Stuttgart
• A 93 Inntaldreieck - Kufstein
• A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
• A 96 München - Lindau
• A 99 Umfahrung München

Die größte Staugefahr sieht der ADAC am Freitagnachmittag, am Samstagvormittag und -nachmittag (hauptsächlich im Süden) sowie am späten Sonntagnachmittag rund um die Ballungszentren. Bei schönem Wetter müssen sich Autofahrer am Samstag und Sonntag auf den Straßen in die Naherholungsgebiete und zu den Küsten ebenfalls auf Staus einstellen.

von Gerhard Mauerer