Zur Liste

Kleine Kompressor-Kühlbox von Waeco

Ihre kompakte Bauform beschert der neuen WAECO CoolFreeze CDF 16 laut Herstellerangaben "den Meistertitel in Sachen Raumökonomie und Leistungsstärke". Die Kompressor-Kühlbox hält mit 15 Litern Fassungsvermögen die ideale Größe für den Tagesproviant bereit.

 ©Waeco

Mit nur 260 Millimetern Breite passt sie laut Waeco perfekt in jede Nische an Bord und begnügt sich im Fahrzeug mit dem knapp bemessenen Platz hinter den Vordersitzen. So sind bis zu einem Liter große Getränkeflaschen stets greifbar. Ihre serienmäßige Ausstattung mit einem 12- und 24-Volt-Anschluss macht sie laut Mitteilung "zum perfekten Begleiter für unterwegs".

Die WAECO CoolFreeze CDF 16 hat noch mehr zu bieten: Zuverlässige, gradgenau einstellbare Kühlung von +10 bis zu -18 Grad Celsius, ein integriertes Frischefach für empfindliche Lebensmittel, die bewährte CF-Spezialelektronik mit digitaler Temperaturanzeige, Softstart und Turbokühlung sowie ein dreistufiger Batteriewächter, der darauf achtet, dass der Motor jederzeit startbereit bleibt. Als weiteres praktisches Detail weist die CDF 16 einen vollständig abnehmbaren Deckel auf. So wird das Beladen der Kühl- und Gefrierbox deutlich vereinfacht. Die ebenfalls serienmäßige LED-Innenbeleuchtung setzt schließlich das Kühlgut immer ins rechte Licht.

Wie alle Mitglieder der WAECO CDF Familie verbraucht die neue CoolFreeze CDF 16 im Durchschnitt nur so viel Strom wie eine kleine Glühbirne. Zudem erleichtern seitliche Griffmulden den Transport. Die Box springt darüber hinaus auch gern als unkomplizierte Tiefkühlreserve ein. Dafür kann sie abseits des Bordnetzes einfach per optional erhältlichem Netzadapter am heimischen Stromnetz betrieben werden.

Die WAECO CoolFreeze CDF 16 ist TÜV/GS- und e-zertifiziert und kostet 489 Euro.

von Gerhard Mauerer