Zur Liste

Neue Kompressorboxen von Waeco

Waeco erweitert sein Angebot an Kompressorboxen der Coolfreeze CFX-Serie. So gibt es jetzt beispielsweise auch eine 28 Liter fassende Version.

 ©Waeco

Die CFX 28 kann Tiefkühltemperaturen von -22 Grad Celsius erreichen und erfüllt die Energieklasse A++.

Die 699 Euro teure Box wird wie die Schwestermodelle auch Heavy-Duty-Ansprüchen gerecht. Dafür sorgen spezielle Eckverstärkungen, Edelstahlscharniere, eine robuste Deckelbeschichtung und stabile klappbare Tragegriffe.

Ausgestattet mit der Waeco-One-World-Funktion – das bedeutet, dass die Coolfreeze-CFX-Boxen alle Energieversorgungsarten von 12 bis 240 Volt akzeptieren –verfügt die Box zudem über einen dreistufiger Batteriewächter, ein elektronisches Thermostat mit digitaler Temperaturanzeige, einen USB-Anschluss zum Laden von Kleingeräten und einen abnehmbaren Deckel mit rutschfester Gummimatte.

Die ebenfalls neue Coolfreeze CFX 95 DZ 2 für 1299 Euro fasst 85 Liter und bietet zwei getrennt voneinander steuerbare Fächer zum Kühlen und Gefrieren in einem Gerät. Dabei kann die jeweilige Temperatur gradgenau frei zwischen +10 und -22 Grad eingestellt werden. Damit darüber hinaus beim Öffnen der Box keine unnötigen Kälteverluste entstehen, haben die beiden Fächer ebenfalls getrennte Deckel. Bei der CFX 95 DZ 2 lässt sich die Temperatur per Smartphone-App einstellen und jederzeit überwachen.

ampnet/nic