Zur Liste

Die Stauprognose fürs Wochenende

Auf Deutschlands Autobahnen und Fernstraßen ist auch am kommenden Wochenende mit regem Verkehr zu rechnen. Gerade bei schönem Wetter dürften viele Ausflüglern unterwegs sein.

 ©Lutz Stallknecht Pixelio

Am Freitag ist über den üblichen Feierabendverkehr hinaus mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen, warnt der ACE, Deutschlands zweitgrößter Auto Club. Pendelnde füllen ab mittags wie üblich Ballungsräume und Autobahnen, darüber hinaus ist – gerade bei schönem Wetter – mit Urlaubs- und Ausflugsverkehr zu rechnen. In Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Herbstferien. Am Samstag und Sonntag macht sich dies vor allem auf den Fernstraßen bemerkbar.

Kurzübersicht:

- Staugefahr am Freitagnachmittag: Rund um die Ballungsräume und auf den Autobahnen ist ab mittags mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.
- Herbstferienbeginn in einzelnen Bundesländern sorgt auf Fernstraßen im Süden und in Richtung der Urlaubsgebiete für viel Verkehr.
- Witterungsabhängig ist auf den Nebenstrecken und rund um Ausflugsziele eine hohe Verkehrsdichte zu erwarten.
- Deutschlandweit Wartezeiten durch zahlreiche Baustellen einplanen.

Freitag:

Am Freitagnachmittag sind durch lebhaften Berufs-, Urlaubs- und Ausflugsverkehr dringend längere Fahrzeiten einzuplanen: Ab der Mittagszeit füllen sich die Straßen in Ballungsgebieten ebenso wie Autobahnen. Erst gegen Abend geht es wieder besser voran.

Samstag & Sonntag:

Die Wetterlage hat starken Einfluss auf den Wochenendverkehr an diesem Herbstwochenende. Durch den Herbstferienbeginn in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind bei entsprechender Wetterlage sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Fernstraßen im Süden, ebenso wie die Straßen zu und von den Küsten, ins Mittelgebirge und ins Voralpenland stark befahren. Auch ob es auf den Nebenstraßen Richtung Ausflugsziele voll wird, ist jahreszeitbedingt stark wetterabhängig.

Aktuelle Informationen:

Die Rückführung von Weidevieh in die Täler findet in diesen Wochen vielerorts statt – ein traditionelles Ereignis im Alpenraum, das zu unterschiedlichen Zeiten und an verschiedenen Orten oft festlich begangen wird. Dadurch kann es zu kurzzeitigen Sperrungen von Straßen und Ortsdurchfahrten kommen.

Für Fahrten innerhalb Deutschlands empfiehlt der ACE, sich über die unterschiedlichen Bestimmungen der jeweiligen Bundesländer vor der Abfahrt zu informieren. Der ACE fasst Reiseinformationen und häufig gestellte Fragen rund um Reiseplanung trotz Corona sowie detaillierte Länderinformationen übersichtlich auf seiner Webseite zusammen. Bitte achten Sie bei Auslandsfahrten unbedingt auf die bestehenden Reisebeschränkungen und Quarantäneregeln. Die genauen Bestimmungen hierzu finden sich beim Auswärtigen Amt.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe:

Aufgrund von Schneefällen in den Hochlagen der Alpen sind einige Pässe zumindest vorübergehend bereits geschlossen. Tagesaktuell sind diese in der Alpenstraßen-Übersicht des ACE unter Alpenpässe gelistet. Weitere Informationen, Höhen- und Steigungsgradangaben, sowie Caravan-Eignung sind ebenfalls übersichtlich dargestellt.

von Gerhard Mauerer