Zur Liste

Hassknecht schreit: Runter vom Gas

Wenn der Kabarettist Hans-Joachim Heist als „Gernot Hassknecht“ sprichwörtlich und unübersehbar das Maul aufreißt, ist das Fernsehpublikum oft geteilter Meinung, vor allem in der „heute-show“ des ZDF. Im Internet hat er jedoch eine große Fan-Gemeinde. Jetzt geht er auch für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) mit der „Auf 180 – besser ankommen mit Gernot Hassknecht“ aufs Ganze.

 ©DVR

Im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne www.runtervomgas.de hatte er schon im vergangenen Jahr als knallharter Fahrprüfer nicht nur die oft kritisierten jungen Fahranfänger, sondern vor allem auch ältere Semerster aufs Korn genommen. Dazu wurde eine elektronische Fahrprüfung live gestellt (https://www.runtervomgas.de/mitmachen/fahrpruefer.html).

Jetzt agiert und agitiert der beliebte Schauspieler wieder für mehr Sicherheit auf unseren Straßen als „Berufscholeriker“. Seit 2. Januar laufen insgesamt zwölf Videos. Damit sollen die Leichtsinnigen, Vergesslichen und Unbelehrbaren aufgerüttelt werden. Zum Start brüllte er „Anschnallen: 2 Prozent Idioten“. Jeden Monat bestimmt ein anderes Reizthema die Videos sowie das Begleitmaterial wie Plakate, Fotos und Gifs. Man sieht sie auf der DVR-Webseite, auf der Webseite der Kampagne sowie auf YouTube und anderen sozialen Medien.

Mit mehreren solchen Motiven läuft die Kampage "Runter vom Gas" noch bis Jahresende.

 ©DVR

von Ernst Bauer