Zur Liste

Tanken erneut etwas günstiger

Die Spritpreise an deutschen Tankstellen sind in den vergangenen sieben Tagen etwas gesunken. Diesel ist so günstig wie seit Februar nicht mehr.

 ©ADAC

Autofahrer müssen an den Tankstellen für Benzin und Diesel etwas weniger bezahlen als in der Vorwoche. Dies ergibt die aktuelle Auswertung des ADAC. Ein Liter Super E10 verbilligte sich im Bundesdurchschnitt um 1,0 Cent auf 1,447 Euro, Diesel kostete im Mittel 1,248 Euro je Liter, das sind ebenfalls 1,0 Cent weniger als noch vor einer Woche. Der Benzinpreis lag zuletzt Mitte April auf diesem niedrigen Niveau. Diesel war zuletzt Mitte Februar billiger.

Angesichts der seit Ende April um bis zu zehn Dollar je Barrel gesunkenen Rohölnotierungen sieht der ADAC weiterhin ein deutliches Potenzial für billigeren Kraftstoff. Dieser Preisrückgang erreicht nun zumindest teilweise auch die Tankstellen.

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. So tankt man nach einer aktuellen Auswertung des ADAC in der Regel am günstigsten zwischen 18 und 22 Uhr.

von Gerhard Mauerer