Zur Liste

Vor dem Urlaub Tankpreise im Zielland checken

Wer demnächst in den Weihnachtsurlaub ins benachbarte Ausland aufbricht, sollte sich vor der Reise über die Spritpreise informieren. Denn da gibt es teils große Unterschiede zu Deutschland.

 ©AR

Autofahrer, die jetzt in den Winterurlaub starten, sollten sich vor der Fahrt ins Ausland über die Kraftstoffpreise ihres Urlaubslands informieren. Die Preisunterschiede für Diesel und Benzin sind mitunter erheblich.

Laut ADAC bietet Österreich im Vergleich zu den anderen traditionellen Wintersportländern wie Deutschland, Frankreich und der Schweiz aktuell den günstigsten und Italien den teuersten Tankstopp. Deshalb sollten Italienurlauber ihren Tank unbedingt noch einmal in Österreich auffüllen. Der durchschnittliche Benzinpreis (95 Oktan) liegt dort mit derzeit 1,19 Euro pro Liter deutlich unter dem Italiens (1,55 Euro). Beim Tanken von 50 Litern spart man so 18 Euro. Ähnlich verhält es sich für Dieselfahrer, die Richtung Süden unterwegs sind: 1,14 Euro werden in Österreich für einen Liter fällig, 27 Cent mehr (1,41 Euro) in Italien.

Schweiz-Urlauber sollten genau hinschauen: Während Benzin mit durchschnittlich 1,34 Euro um vier Cent preiswerter ist als momentan in Deutschland (1,38 Euro), zahlen Dieselfahrer mit 1,38 Euro achtzehn Cent mehr als hierzulande (1,20 Euro). Auch in Frankreich sind die Kraftstoffpreise relativ hoch: Benzin kostet 1,41 Euro pro Liter, Diesel 1,29 Euro. Wer seinen Winterurlaub dort verbringt, füllt seinen Tank besser noch einmal in Deutschland auf.

Die Kraftstoffpreise aller europäischen Länder gibt es unter www.adac.de/tanken.

von Gerhard Mauerer