Zur Liste

Baum spaltet T2 - und er fährt trotzdem

Ein Bulli ist unkaputtbar, das wissen wir. Aber was ein T2 nun in Brasilien geleistet hat, nachdem er von einem Baum fast in der Mitte gespalten wurde, das ist schon mehr als beeindruckend.

 ©Santa Catarina em FoTos Facebook

Vor wenigen Tagen wurde nicht nur Deutschland von schwersten Stürmen heimgesucht, auch in Brasilien gab es heftige Winde. Bäume stürzten um, und einer davon fiel fast mittig auf einen Brasilien-T2 in der Stadt Rio Negrinho.

Der Baum zerdrückte die Mitte des Bullis fast komplett, das Dach wurde beinahe bis ans Bodenblech gepresst. Zum Glück saß niemand in dem Bus, als der Baum den heftigen Schaden anrichtete. Keine Menschen kamen zu Schaden.

Und nun? Bulli kaputt? Abschleppen auf den Schrottplatz?

 ©Santa Catarina em FoTos Facebook

Weit gefehlt!

Nachdem der Baum vom Bulli entfernt worden war, kam zwar tatsächlich ein Abschleppwagen an. Doch bevor der Bulli aufgeladen werden konnte, da passierte das fast Unglaubliche: Der Bulli konnte ohne Abschlepp-Hilfe trotz der massiven Beschädigungen an der Karosserie in eine nahe gelegene Halle gefahren werden.

Das Video über den unglaublichen Brasilien-Bulli könnt Ihr Euch hier ansehen.

Respekt, Bulli! Viele andere Autos hätten des mit Sicherheit nicht zustande gebracht, nachdem ein Baum sie nahezu geteilt hätte.

von Gerhard Mauerer