Zur Liste

Bericht Beautiful Budel 2015

Auch in diesem Jahre gab es wieder ein großes Treffen für luftgekühlte Volkswagen im niederländischen Budel. Markus Schumacher war dabei und berichtet.

 ©Markus Schumacher

Vom 11. bis 13 September hatten die Organisatoren eine große Wiese vor den Toren des Ortes wieder zum Festivalgelände gemacht. Das imposante Eingangsportal mit der Käferkarosse auf „Spinnenbeinen“ war ebenso aufgebaut wie das große Festzelt, die Stände für das leibliche Wohl und den Teilemarkt. Die für Budel traditionelle Buggykuhle war ausgehoben und das Campinggelände war natürlich ebenfalls bestens vorbereitet. Ab Freitagmittag wurden die ersten Gäste begrüßt.

 ©Markus Schumacher

Bereits am Abend verbuchte man 10 Prozentt mehr Campinggäste als 2014.

Budel zeichnete sich auch in diesem Jahr wieder durch all die Dinge aus, die in den letzten Jahren immer für einstimmiges Gesamtpaket gesorgt hatten: Livemusik im Festzelt, die Cruisenight, der riesige Parkplatz für alle luftgekühlten Fahrzeuge, eine einstündige Ausfahrt am Samstag, die Fahrzeugprämierung beim „show and shine“ am Sonntag und der Teilemarkt sorgten für entspannte „Wohlfühlatmosphäre“ und Unterhaltung für jeden Besucher.

Wie immer tat auch die Freundlichkeit der vielen Helferinnen und Helfer ein Übriges für ein gelungenes Festival.

 ©Markus Schumacher

Dass leider am Samstagnachmittag der Himmel seine Schleusen öffnete und einige ergiebige Schauer über dem Gelände niedergingen, war natürlich sehr schade. Der Parkplatz für Tagesbesucher leerte sich schneller als erwartet und auch einige Händler des Teilemarkts mussten ihre Waren vor dem Regen schützen und einpacken.

Zum Glück beruhigte sich das Wetter gegen Abend wieder und einer weiteren Partynacht auf dem Campinggelände und im Festzelt stand nichts im Wege.
Pünktlich zur Aufstellung der Fahrzeuge für den „show and shine“- Wettbewerb ließ sich dann am Sonntag auch wieder die Sonne blicken. Strahlend spiegelte sie sich in den auf Hochglanz polierten Karossen und brachte die Chromteile zum Funkeln.

Den Organisatoren gebührt Dank und Anerkennung für ein tolles VW-Wochenende, verbunden mit dem Wunsch, auch 2016 wieder nach Budel reisen zu können.

Markus Schumacher