Zur Liste

"Best Cars 2018": Multivan gewinnt zum 15. Mal in Folge

Die Siegesserie reißt nicht ab: Bereits zum 15. Mal in Folge hat der Multivan bei der Leserwahl "Best Cars 2018" der Fachzeitschrift "auto motor und sport" gewonnen.

Multivan Panamericana.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Das wird ihm so schnell kein anderer Van nachmachen: Zum 15. Mal in Folge gewinnt der Multivan von Volkswagen Nutzfahrzeuge die Leserwahl „Best Cars“ in seiner Kategorie. Der jährlich von der deutschen Zeitschrift „auto motor und sport“ initiierte Wettbewerb gehört zu den populärsten und wichtigsten seiner Art in Europa. Eckhard Scholz, Vorstands­vorsitzender von Volkswagen Nutzfahrzeuge: „Seit Jahrzehnten entwickeln wir den Multivan weiter, präzisieren sein Design und perfektionieren seine Technik. So entstand ein Bestseller, den die Leser der ‚auto motor und sport’ im Rahmen des Wettbewerbs nun zum 15ten Mal in Folge auszeichnen. Ein tolles Kompliment.“

Bei den „Best Cars 2018“ standen insgesamt 385 Modellreihen in elf Fahrzeugklassen zur Wahl. Eine der am dichtesten besetzten Kategorien bildete mit 45 Modellen die Kategorie der „Vans“. Bereits zum 15. Mal stimmten die Leser innerhalb dieser Wettbewerbsklasse für den Multivan. Er gehört zur T-Baureihe von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Weltweit wurden von den T-Modellen der sechsten Generation im zurückliegenden Jahr exakt 206.100 Exemplare ausgeliefert – ein deutliches Plus gegenüber 2016 (198.600 Fahrzeuge).

Der Multivan ist in den Ausstattungslinien „Conceptline“ (in Deutschland ab 29.999 Euro), „Trendline“, Comfortline“, „PanAmericana“, „Highline“ und „Business“ erhältlich. Darüber hinaus bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge die Sondermodelle „Edition“, „Join“, „70 Jahre Bulli“ und „Generation Six“ an. Das Leistungsspektrum der Turbodiesel- und Turbobenzin-Direkteinspritzer liegt zwischen 62 kW / 84 PS und 150 kW / 204 PS. Serienmäßig sind alle Modelle frontgetrieben; optional steht der Allradantrieb 4MOTION zur Verfügung. Zu den weiteren Versionen der T-Baureihe gehören der Transporter, der Pritschenwagen, das Fahrgestell als Basis für Aufbauten, der Caravelle (bis zu neun Sitzplätze) und das Reisemobil California.

von Gerhard Mauerer