Zur Liste

Bulli Days 2019 - der Bericht

Kalt war es dieses Jahr bei den Bulli Days am Edersee. Das machte aber nichts, das Treffen war wie immer ein Erffolg. Thomas Trümper berichtet von den Bulli Days 2019.

 ©Thomas Trümper

Hallo Bulli-Freunde,

auch in diesem Jahr folgten dem Ruf des Sees wieder Hunderte begeisterte Bulli-Fahrer aus ganz Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und Griechenland! Richtig gelesen: Griechenland! Der Ioannis war bereits vor zwei Jahren dabei und konnte erneut nicht widerstehen. Per Flieger nach Frankfurt, Bulli gemietet und zu uns gekommen. Großartig!

Kalt war's in diesem Jahr! Aber überwiegend trocken. Und nur die wenigsten haben sich davon abschrecken lassen. Bereits am Donnerstag rückten die ersten Bullis an. Somit war auch der Andrang am Freitag entspannt und es konnte zum gemütlichen Teil übergangen werden. Am Abend lag der Schein der Feuertonnen über dem Platz und es herrschte eine entspannte Stimmung.

 ©Thomas Trümper

Am Samstag gab es die obligatorische Händlermeile sowie einige Aussteller. Der ein oder andere hat vielleicht seinen Traumbulli gefunden oder macht sich nun Gedanken über ein neues Dach.

Für das leibliche Wohl sorgte am gesamten Wochenende der örtliche Bäcker und unser Grillimbiss. Die Erbsensuppe war wieder der Renner!

Gerrit Hoss sorgte am Abend für Stimmung in der Grillhütte. Wer dann noch keine warmen Füße bekommen hatte, dem war nicht mehr zu helfen. Trotz Graupelschauer war auch an diesem Abend die Bulli-Bar gut besucht und sorgte für die nötige Abkühlung.

Der Sonntag stand im Zeichen der Abreise. Wir haben uns über Eure warmen Worte sehr gefreut. Danke für Euer zahlreiches Erscheinen!

Bilder gibt es hier: https://bulli-days.de/rl_gallery/2019/

Und in unserer weiteren Galerie unter diesem Beitrag.

Thomas Trümper