Zur Liste

Bulli-Fahndung: Dieb von Radar geblitzt

Mit einem sehr deutlichen Foto fahndet die Kölner Polizei öffentlich nach einem dreisten Bulli-Dieb. Sie veröffentlichte am Wochenende ein Bild aus einer Radarkamera ("Starenkasten"). Es zeigt einen Mann und wurde nur kurze Zeit nach dem Diebstahl automatisch fotografiert, weil der Dieb zu schnell unterwegs war.

Ist das der Bulli-Dieb? ©Polizei Köln

Der rote Multivan wurde schon in der Nacht vom 18. auf den 19. August in der Antwerpener Straße aufgebrochen und gestohlen. Der von der Polizei Gesuchte fuhr um 4.40 Uhr mit diesem Bulli über den Rhein in Richtung Köln-Kalk. Danach verliert sich seine Spur.

Die Ermittler gehen davon aus, dass auch dieser Diebstahl Teil einer Serie ist, bei der sich die Autoknacker auf ältere VW-Busse spezialisiert haben. Mehrere Fahrzeuge gleicher Bauart hat die Polizei zwischenzeitlich im belgischen Antwerpen vor der Verschiffung nach Afrika sichergestellt. Warum hat die Polizei Köln erst jetzt das Fahndungsfoto veröffentlicht? Die Pressestelle erklärt dies so: "Um die Ermittlungen in dieser Tatserie nicht zu gefährden, wurde auf eine Veröffentlichung eine Zeit lang verzichtet..."

Beobachtungen oder Mitteilungen nimmt die Polizei gerne entgegen unter der Rufnummer 0221 2295555  oder per Mail an pressestelle.koeln@polizei.nrw.de

Mehr Infos auch auf www.koeln.polizei.nrw.de

von Ernst Bauer