Zur Liste

Bulli forever – Liebeserklärung an ein Lebensgefühl

Bitte nicht noch ein Buch, das die Geschichte des Bullis zum gefühlt hundertsten Mal erzählt, mag man in diesen Tagen denken, wenn eine Buch-Neuerscheinung zum Thema auf den Markt kommt. Wirklich ist es so, dass die eigentliche Geschichte des Bullis in all seinen technischen und geschichtlichen Facetten hinreichend dokumentiert ist. Was aber bleibt den Autoren dieser Welt dann noch, um dem Bulli weiterhin zu huldigen?

 ©Verlag Delius Klasing

Jamie Tinney hat mit seinem Werk „Bulli forever – Liebeserklärung an ein Lebensgefühl“, das im englischen Original den Titel „Camper Love“ trägt, die Variante eines Bildbandes gewählt.

Im nicht ganz DIN A4 großen Querformat auf 128 Seiten zeigt Tinney 60 verschiedene, zumeist farbige Bulli-Fotos und dazu jeweils einen ausgewählten Sinnspruch von vielen mehr- oder minder-bekannten Persönlichkeiten, von denen zumindest Aristoteles, Steve McQueen, Coco Chanel oder Konfuzius zur ersten Gattung zählen dürften.

 ©Verlag Delius Klasing

Viele der Fotoinhalte, die zumeist in den USA entstanden sind, werden zusätzlich durch eine Bildunterschrift erläutert. Das jedoch bei einem schon die Jahre gekommenen und offensichtlich in einem Hinterhof stehenden T1 die Beschreibung „Ein T1 Kastenwagen, der etwas Liebe nötig hätte“ eher platzfüllenden als erläuternden Charakter hat, zeigt, dass das Buch zwar sehr liebevoll aufgebaut ist, aber die unserer Ansicht nach nötige Tiefe der Inhalte vermissen lässt.

Ohne Zweifel enthält „Bulli forever“ schöne Bilder, die auch dem eingefleischten Bullifan bislang nicht unbedingt bekannt sein dürften, dennoch sind wir nicht vollends überzeugt. Der Wow-Effekt stellt sich bei kaum einem Bild ein.  Die Idee, den Leser zusätzlich mit passenden Zitaten ins Träumen zu bringen ist wahrlich gut und deren Auswahl ist auch gelungen, jedoch hinkt hierbei zum Teil die Fotoauswahl sowie deren Präsentation etwas hinterher.

 ©Verlag Delius Klasing

Die Fortsetzung, die schon auf einer der letzten Seiten angekündigt wird, muss eine Schippe drauflegen. Bulli forever ist ein nettes Buch, mit dem man sicherlich in Geschenkpapier nichts verkehrt machen kann. Jubelstürme und leuchtende Augen wird es aber eher nicht hervorrufen. Es kann und darf gerne ins Bulli-Bücherregal, muss es aber nicht unbedingt, so lautet das Fazit der VW-Bulli.de-Redaktion.

Bulli Forever ist erschienen im Delius Klasing Verlag, ISBN 978-3-667-10464-9 und ab sofort im Handel für 16,90 Euro erhältlich.

von Patrick Kühl