Zur Liste

Bullifahrer entwickeln vielseitige Outdoor-Dusche

Die Bullifahrer Jonas, Christoph und Robin haben aus der Not eine Tugend gemacht und eine vielseitig einsetzbare Outdoor-Dusche entwickelt. Hier stellen sie sich und ihr Projekt vor. Man kann die Tüftler auch unterstützen.

Wir in der Türkei. ©meinElement

Hallo Bulli-Freunde!

Wir - das sind Jonas, Christoph und Robin - haben eine Outdoordusche entwickelt, die wir euch gerne vorstellen möchten.

Wer sind wir überhaupt und wie kommt es zu dem Beitrag hier?

Wir sind drei Freunde, die gerne reisen. Vor mehreren Jahren hat Christoph sich einen T3 gekauft, und wir haben uns gemeinsam mit ihm im Bulli daran gemacht, die Umgebung zu erkunden. Die Reise-Art mit dem Bulli hat uns schnell fasziniert und schnell kam Jonas auch mit einem Bulli um die Ecke gefahren. Unsere Touren führten uns bis jetzt durch ganz Europa. Ein paar Gegenden fehlen noch, aber für die Zukunft sind schon wieder Touren geplant.

 ©meinElement

Uns ist bei längeren Touren aufgefallen, dass wir so gut wie alles dabeihatten, aber duschen war häufig ein Problem... Wir steuerten so oft wie möglich Seen an, aber nicht immer ließ sich einer finden, und leider ist auch nicht immer Sommer. Auf ein paar Touren war dann eine von den günstigen Solarduschen mit dabei, aber die hat uns oft mehr geärgert als genutzt.

Da wir immer gerne quatschen und tüfteln, haben wir uns gefragt, was wir denn an den bekannten Solarduschen verbessern würden. Wir wollten eine große Öffnung, sodass man die Dusche schnell und vor allem auch in flachen Gewässern, befüllen kann. Auch ist es manchmal ganz gut, die Algen und das Restwasser aus der Dusche zu entfernen.

In Polen ©meinElement

Robust sollte sie sein, nicht nach einem Kratzer undicht und kaputt. Und dann am besten noch vielseitig einsetzbar!

Im Bulli ist zwar Platz für vieles, aber irgendwann ist er eben doch auch voll. Daher wäre es doch cool, wenn die Dusche - wenn sie gerade nicht im Einsatz ist - nicht einfach rumliegt, sondern vielleicht auch andere Aufgaben erfüllen könnte.

Was Wasser drin hält, müsste doch auch Wasser draußen halten können, dachten wir uns. Dann könnte man das Teil doch auch super auf kleinen Expeditionen nutzen, um seine Sachen vor Wasser und Schmutz geschützt zu verstauen. Mit einem Tragegurt dran, sodass man sie sich auch mal schnell über die Schulter werfen kann. Dann wäre sie auch super als staubdichter Beutel etwa für Festivals zu nutzen…

 

Die Dusche im Sonnenuntergang. ©meinElement

Wir haben in der Produktwelt nichts gefunden, das all dies vereint.

Und so kam, wie so oft im Bulli-Leben, langsam eine Idee auf: "Wenn es das nicht gibt, dann mach ich das halt selbst."

Es hat einige Zeit gedauert, da wir uns in viele Bereiche einarbeiten mussten, an die wir vorher niemals gedacht hatten. Aber diesen Herbst haben wir dann unseren ersten Prototypen in der Hand gehabt. Und wir waren zufrieden. Einige Kleinigkeiten wollen wir noch ändern, um die Dusche noch ein wenig besser zu machen.

Aber wie startet man so ein Projekt?

Dusche als wasserdichter Packsack. ©meinElement

Wir haben uns für eine Crowdfunding-Finanzierung entschieden. Damit möchten wir unabhängig von großen Geldgebern sein. Gleichzeitig konnten wir so schon mal schauen, ob wir die einzigen sind, denen eine gute Outdoor-Dusche fehlt, oder ob es vielleicht noch mehr Leute gibt, die wir vielleicht mit unserer Idee glücklich machen können.

Die Startnext-Kampagne habe wir vor ein paar Wochen gestartet, und inzwischen ist sie sogar erfolgreich! Der Minimalbetrag, den wir für die Finanzierung brauchen, ist erreicht, aber wir möchten euch dennoch die Gelegenheit geben, an unserem Projekt teilzuhaben.

Schaut doch mal auf unserer Startnext-Seite oder unserer Website (meinelement.com) vorbei und macht euch mal selbst ein Bild von unserer Dusche.

 ©meinElement

Hier gibt es auch ein Video zu der Dusche zu sehen.

Vielleicht gefällt sie euch ja und ihr habt Lust uns zu unterstützen oder unsere Idee weiter zu erzählen!

Wir würden uns auf jeden Fall freuen!

Beste Grüße,

Christoph, Jonas und Robin


PS: Mittlerweile hat auch Robin seinen eigenen Bulli, allerdings müssen wir an dem noch etwas schweißen...aber bis es wieder warm wird ist es ja noch etwas hin... :)

von Gerhard Mauerer