Zur Liste

Bullis verbinden 2016: Eine kleine Rückschau

Mehr als 130 Bullis samt Fahrern und Beifahren nahmen dieses Jahr am "Bullis verbinden"-Treffen teil. Daniel Ständer vom VW-Bus-Stammtisch Hamburg berichtet.

 

 

 ©Daniel Ständer

Hallo Bulli-Freunde!

vielen Dank an alle, die zu uns gekommen sind, für dieses klasse und schöne Treffen!

Am Mittwochnachmittag waren schon fast 10 Bullis auf dem Platz, und in alter Tradition war das Wetter beim Aufbau durchwachsen.

Mit einem "Guten Morgen Sonnenschein" und entspanntem Frühstück begann der Donnerstag. Ab mittags kamen immer weitere Busse, sodass wir abends schon mit über 40 Bussen auf dem Platz waren. Der Abend klang mit einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer aus.

Am Freitagmorgen wurden wir von der Sonne geweckt, der Brötchendienst war fleißig, damit ab 8 Uhr alle an der Info ihreFfrühstücksration bekommen konnten.

Im Laufe des Tages füllte sich der Platz immer mehr und mehr. Während die Anmeldung gut zu tun hatte, konnten unsere Gäste es sich schon gemütlich machen, sich untereinander begrüßen und klönen und den Nachmittag genießen.

 

 ©Daniel Ständer

Zum Sonnenuntergang wurde dann das Lagerfeuer entfacht und man machte es sich bequem. Je später es wurde, umso mehr Leute versammelten sich rund ums Feuer, sodass dann irgendwann wirklich alle gemeinsam zusammen saßen.

Am Samstag begrüßte uns die Sonne, der Platz erwachte und das Leben begann.

Gegen Mittag ging es dann los zur Ausfahrt durch die Heide mit einem Stopp und einer kleinen Bulli-Olympiade.

Zur Ausfahrt konnten die Eltern ihre Kids zur Kinderbetreuung auf dem Platz lassen, damit sie ein paar Stunden Ruhe vor ihren kleinen "Monstern" haben konnten.

Die Kleinen haben sich dabei köstlich mit Spielen, Malwettbewerb, Bobby-car-Rennen und dem Bemalen von Sonnenhüten amüsiert.

 

 ©Daniel Ständer

Nach der Ausfahrt hieß es dann entspannen, über die Händlermeile schlendern, im See baden gehen oder einfach nichts tun.

Auch trudelten weiterhin Busse und Besucher ein, sodass wir dann gesamt 131 Busse auf dem Platz hatten.

Nach der Stärkung am Grill und der Tombola mit 500 Preisen, wurde zum Abend das große Lagerfeuer wieder zum Lodern gebracht.

Erst zum Sonnenaufgang verließen die Letzten den Platz am Lagerfeuer.

Der Sonntag ging fürs Team wieder früh mit Brötchen holen los.

Nach dem Frühstück hieß es dann "Antreten" zur Prämierung der Kinderbilder aus dem Malwettbewerb und zur traditionellen Pokalverleihung.

Neben dem schönsten T1, T2, T3, T4, T5, LT und der weitesten Anreise gab es dieses Jahr noch den Sonderpreis für den "schönsten Rückwärtrkölschfahrer".

 ©Daniel Ständer

Auch wenn unsere Gäste aus der Schweiz schon von weit her kamen - der Pokal für die weiteste Anreise ist dieses Jahr an unsere Besucher mit dem T1 aus Finnland gegangen.

Entgegen der Gewohnheit, dass viele schon Sonntag früh losfahren, war der Platz um 12 Uhr noch fast komplett gefüllt und irgendwie wollte wohl niemand dieses schöne Wochenende beenden, sondern möglichst viel noch davon mitnehmen.


Zusammenfassend kann nur gesagt werden: Es war ein sehr schönes, entspanntes und klasse Wochenende.

Und wir alle freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr wenn es wieder heißt:

Bullis verbinden (6. bis 9. Juli 2017)

Noch ein großes DANKE an:

- alle helfende hände

- alle unsere Gäste, die von sich aus zum Programm beigetragen haben

- alle unsere Sponsoren: der-bus-shop, Siggel & Partner, Mathy / Chromjuwelen, bugbus.net, Soltau Logistic Center

- und alle die da waren, denn ohne euch wäre das Treffen nicht das was es war

 

Daniel Ständer