Zur Liste

Bullis am See 2019 - der Bericht

Zum nun siebten Mal fand von 21. bis 23. Juni das "Bullis am See" am Plauer See statt. Mit 62 teilnehmenden Bussen wurde ein neuer Rekord erreicht. Die Veranstalter berichten von dem gelungenen Treffen.

 ©Marco Baumgart

Hallo Bullifreunde!

Das 7. Bullis am See fand vom 21. bis 23. Juni 2019 am traditionellen Standort, dem Campingplatz „Camping am See“ in 17214 Alt Schwerin am Plauer See, statt.

Marco, der Veranstalter, hatte im Vorfeld wieder viel Zeit und Mühe investiert, mit dem Ziel, ein möglichst perfektes Treffen zu organisieren, obwohl seine freie Zeit seit einigen Monaten durch den Besuch der Meisterschule ziemlich eingeschränkt ist.

Das Equipment wird auch von Jahr zu Jahr umfangreicher, sodass in diesem Jahr erstmals zwei Busse mit Anhänger zum Transport benötigt wurden. Neu war zum Beispiel eine liebevoll gestaltete Tiki-Bar. Besonderen Dank an dieser Stelle an Steffen und Matthias von Van360, der VW-Bus-Werkstatt aus Rostock, die den Aufbau vor Ort tatkräftig unterstützt haben und die vielen anderen Helfer, die zum perfekten Gelingen beigetragen haben.

Van360 ist auch der neue Sponsor von Bullis am See, der die Goody-Bags zur Verfügung stellte und im Anmeldezelt einen kleinen Teileshop mit Luftleitblechen und Hydrolager-Umbausätzen, sowie Shirts u.a. betrieb.

Genug der Vorrede...

 ©Marco Baumgart

Am Vortag des Treffens waren bereits wieder, wie in jedem Jahr, die ungeduldigsten Gäste auf dem Platz, was beim Betreiber des Campingplatzes offensichtlich und unverständlicherweise für Irritation sorgte. Vielleicht sollte das Orga-Team darüber nachdenken, das Treffen zukünftig von Donnerstag bis Sonntag stattfinden zu lassen, um das Seelenheil des Mannes mit dem markanten Bart zu retten. ;-)

Am Donnerstagabend war jedenfalls bereits ein Drittel der Stellplätze gefüllt und ein nächtlicher Regen sorgte für Erfrischung für Bus, Mensch, Flora und Fauna.

Am Freitagmorgen hatten sich Regenwolken und Zornesfalten des Bärtigen verzogen und der Tag begann mit dem von Marco gebuchten, sonnigen Wetter. Es trafen immer mehr Busse ein und bis zum Abend waren auch die neu gewonnenen Stellplätze im Bereich der vorderen, großen Campingwiese bestens gefüllt. Das diesjährige Treffen verzeichnete einen neuen Teilnehmerrekord. 62 Busse waren insgesamt vor Ort.

Die weiteste Anreise hatte sicherlich Johan aus Helsinki, der von seiner Frau Elena und dem Hund Oscar auf seiner Reise durch die baltischen Staaten, Polen, die Slowakei, Österreich und Deutschland begleitet wurde und bereits zum zweiten Mal einen Abstecher zu dem Treffen dabei eingelegt hat.

 ©Marco Baumgart

Am Samstag startete die Ausfahrt mit 27 Bussen. Es ging auf kleinen Straßen über 37 Kilometer rund um den Plauer See. Dabei hatten die Teilnehmer Gelegenheit, die Durchfahrt durch einige idyllische Dörfer der Umgebung und die herrlichen Wälder rings um den See zu genießen.

Ziel der Ausfahrt war das Strandbad 19395 in Plau, wo neben der herrlichen Aussicht auf einen großen Teil des Sees, Kaffee und frisch gebackener Kirschkuchen warteten.

Für den Rest des Nachmittages war, wie bereits am Vortag, Chillen, Baden und Boot Fahren am See angesagt und auch die eine oder anderen Flasche Bier soll dabei geleert worden sein.

Am Beginn des Samstagabends versammelte sich das Gros der Teilnehmer zur traditionellen Siegerehrung mit den begehrten, von Marco in den Feuern des Funkerberges geschmiedeten Pokalen.

 ©Marco Baumgart

Der Platz für den zweitschönsten Bus ging an Steffi und Michael aus Gosen für ihr liebevoll ausgebautes T3-Unikat "Hörnchens Bulli", und mit dem Pokal für den schönsten Bulli wurden Heike und Mike aus Wolfenbüttel für ihren wunderschönen 63er-T1 mit dem einzigartigem Diorama geehrt.

Neu in diesem Jahr war die Verlosung von Gutscheinen für diverse Karosserie- und Technikchecks im Hause von Van360, über die sich Liane & Chris, Jan und Detlef sicherlich sehr gefreut haben.

Insgesamt freut sich das Orgateam über eine weitere, sehr gelungenen Veranstaltung, was durch die ausnahmslos positive Resonanz und die allzeit entspannte Stimmung der Teilnehmer bestätigt wurde. Und das Wetter war - wie immer - perfekt!

Bleibt nur noch, allen eine pannen- und knitterfreie Saison zu wünschen! Wir sehen uns, wenn ihr möchtet, vom 19. bis 21. Juni 2020 an gleicher Stelle wieder!

von Gerhard Mauerer