Zur Liste

Corona-Krise: VWN unterstützt "Einkaufshilfe Hannover" mit T6.1

Volkswagen Nutzfahrzeuge will in der Corona-Krise helfen und stellt der "Einkaufshilfe Hannover" nun einen T6.1 Transporter zur Versorgung von Corona-Risikogruppen zur Verfügung.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Schnelle und unkomplizierte Hilfe: Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) unterstützt regionale Aktionen und Organisationen, die sich gesellschaftlich in Zeiten von Covid-19 (Corona-Virus) engagieren. Als erstes hat die „Einkaufshilfe Hannover“ für Corona-Risikogruppen einen T6.1 Transporter für die kommenden Wochen geliehen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei VWN für die Bereitstellung des Busses“, sagte Rebecca Dorsch (20, Foto), eine der Gründerinnen der „Einkaufshilfe Hannover“. Der Transporter werde bei den Einkäufen eine große Erleichterung für die Freiwilligen sein. „Und nicht nur wir, sondern auch die Menschen, denen wir durch unser Angebot helfen möchten, profitieren davon."

VWN-Pressesprecher Markus Arand sagte: „Wir haben über das tolle Engagement der ‚Einkaufshilfe Hannover‘ in den Medien gelesen. Nicht nur in diesen Zeiten sind der Zusammenhalt und die Unterstützung von Hilfsbedürftigen wichtige Zeichen. Schön, wenn wir diese engagierte Arbeit der Einkaufshilfe unkompliziert unterstützen können“.

Die „Einkaufshilfe Hannover“ wurde von Studenten*innen in Hannover gegründet. Die Hilfe wendet sich an Menschen aus Hannover und der Region, die zur Covid-19-Risikogruppe gehören. Seit der Gründung vor zweieinhalb Wochen hat sich mittlerweile ein Netzwerk aus rund 1300 Freiwilligen Helfern*innen und Bedürftigen gebildet. Hilfesuchende erreichen die Einkaufshilfe Hannover täglich von 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 0178-8314475 oder unter der Mailadresse einkaufshilfe.hannover@gmx.de.

Information zum Fahrzeug: T6.1 Transporter Kasten, 2.0-Liter-TDI mit 110KW / 150PS und Sechsgang-DSG.

von Gerhard Mauerer