Zur Liste

Crowdfunding: T1 sucht Anhänger

Andreas Braunböck ist seit einer Weile unterwegs mit einem seiner T1, um den Kräuterlikör "MOTORØL" zu promoten. Das funktioniert auch dank des Bullis wunderbar - so gut, dass Andreas nun einen Anhänger Transporthilfe und Notschlafwagen braucht - Crowdfunding soll's richten.

 ©Andreas Braunböck

Hallo Bulli-Freunde!
 
MOTORØL, der kultige Kräuterlikör aus Wien, setzt in seinem Marketing auf Schraubenschlüssel-Romantik und fährt gut damit.

Das funktioniert vor allem auch deswegen gut, weil wir stets einen meiner T1-Bullis dafür abstellen.

Mit dem Bulli und der Bullibar werden viele Auto- & Bike-Feste sowie Messen und andere Veranstaltungen besucht.

 ©Andreas Braunböck

Von der AustroClassic in Salzburg zur Autorevue Speedparty, die "MOTORØL Bar" ist immer ein beliebter Treff – manches Mal so intensiv, dass ein zeitnahes Weiterbewegen des Bullis strafbar wäre :-)

Nun soll ein Eventanhänger her - nicht nur als Transporthilfe für mehr kühlen Kräuterlikör, sondern auch als ein Notschlafwagen.

Was würde sich da besser am Ende eines Bullis machen, als ein legendärer Eriba Pan oder ein Puck?

Doch dafür heißt es nicht nur in den Werkzeugkasten greifen, sondern auch in die Tasche.

 ©Andreas Braunböck

Mit der Plattform www.startnext.de versucht sich das Team von MOTORØL nun als ältestes Startup Österreichs mit einem Aufruf. Auf der Seite gibt es auch noch viele weitere Infos zu MOTORØL und uns.

Vom Gedicht über Likör bis zur MOTORØL-Party bei Euch daheim – die Möglichkeiten zur Unterstützung sind so trinkbar wie sie originell sein können.

Klickt bei Interesse gerne mal rein! Wir würden uns freuen

Hier ist die Webseite von MOTORØL selbst.

Vielen Dank für Euer Interesse und vielleicht für Eure Hilfe, bis bald und Prost!

Andreas Braunböck

von Gerhard Mauerer