Zur Liste

Auch dank T6: Auslieferungsrekord für Volkswagen Nutzfahrzeuge

Ein sattes Auslieferungsplus von mehr als einem Fünftel bei der T-Baureihe hat maßgeblich mit dazu beigetragen, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge von Januar bis März fast zehn Prozent mehr Fahrzeuge weltweit verkaufte.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Mit einer fast zehnprozentigen Steigerung der Auslieferungen an Kunden ist Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) erfolgreich in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. Weltweit wurden 125.600 leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Löw sagt: „Dieses Resultat ist das beste eines ersten Quartals, das wir jemals in unserer Markengeschichte erzielt haben. Weltweit haben unsere Produkte erneut top performt. Zusammen mit unseren Händlern freuen wir uns über dieses All-Time-High“.

Europa
Insgesamt wurden im ersten Quartal 2019 in Westeuropa 87.600 Fahrzeuge von VWN an Kunden übergeben (Vorjahreszeitraum: 77.350; + 13.3 Prozent). Im Heimatmarkt Deutschland stiegen die Auslieferungen um 15,8 Prozent auf 32.700 Fahrzeuge (Vorjahreszeitraum: 28.300).

Ausgewählte Kernmärkte:

  • Großbritannien: 12.600 Fahrzeuge (-0,2 Prozent)
  • Spanien: 4800 Fahrzeuge (+51,2 Prozent)
  • Frankreich: 4600 Fahrzeuge (+7,2 Prozent)
  • Italien: 3400 Fahrzeuge (+16,6 Prozent)


Auch die Märkte in Osteuropa trugen von Januar bis einschließlich März mit 12.100 Fahrzeugauslieferungen (Vorjahreszeitraum: 8900; +35,8 Prozent) deutlich zum steigenden Absatzvolumen der Marke bei. 

Nord- und Südamerika
In Mexiko (Markt Nordamerika) wurden 1900 Fahrzeuge ausgeliefert (+6,7 Prozent). Leichte Auslieferungsrückgänge zeigten sich in Südamerika mit 1.400 weniger ausgelieferten Fahrzeugen als im entsprechenden Vorjahresquartal (-12,9 Prozent).

Afrika und Asien-Pazifik
Das Auslieferungsvolumen in Afrika stieg mit 6100 Fahrzeugen um 39,6 Prozent. Die Auslieferungen in der Region Asien-Pazifik sanken um 11,2 Prozent auf 5200 Fahrzeuge.

Nahost
Der eingebrochene Markt in der Türkei hat weiterhin große Auswirkungen auf den Absatz der Marke. Mit 3000 Fahrzeugauslieferungen hat sich das Volumen in Nahost im ersten Quartal fast halbiert (-44,8 Prozent).   

Auslieferungen nach Baureihen (Januar - März 2019):
T-Baureihe: 49.100 Fahrzeuge (+21,3 Prozent)
Caddy: 40.000 Fahrzeuge (-6,3 Prozent)
Amarok: 18.900 Fahrzeuge (-4,3 Prozent)
Crafter: 17.600 Fahrzeuge (+47,2 Prozent)

Einzelmonat März
Im März hat VWN weltweit 50.600 Fahrzeuge ausgeliefert (+4,0 Prozent). Davon gingen 37.000 Fahrzeuge an Kunden in Westeuropa (+5,4 Prozent) – 13.000 Fahrzeuge wurden im Heimatmarkt Deutschland ausgeliefert
(+2,5 Prozent).

von Gerhard Mauerer