Zur Liste

"Das große Bulli-Abenteuer": Am Polarkreis

In dieser Folge unserer Reise-Serie mit dem Fotojournalisten Peter Gebhard ist der rot-weiße Bulli am Polarkreis angekommen - und nähert sich auf seiner Reise von Istanbul bis ans Nordkap so langsam an sein Ziel an.

Unser Bulli am Polarkreis ©Peter Gebhard

Yeah – wir haben den Polarkreis erreicht, ein weiterer Meilenstein auf unserer großen Tour durch Europa!

Hinter Mo i Rana windet sich die Europastraße 6 durch das Dunderlandsdalen bis über die Baumgrenze auf eine Hochebene aus Mooren, Teichen und Weidengebüsch. In der Ferne sind noch die Schneewechten des letzten Winters erkennbar. Der böige Westwind frischt hier oben weiter auf und drückt den seitenwindanfälligen Bulli immer wieder bedenklich aus der Spur, der nächste Herbststurm rollt an!

Statt einer feierlichen Polartaufe gibt es darum am Polarkreis nur einen kurzen Foto-Stopp...

Zeltplatz in der Wildnis Lapplands ©Peter Gebhard

Vom norwegischen Junkerdalen fahren wir einen Abstecher nach Osten auf dem Silvervägen (Silberweg). Diese Straßenverbindung zwischen Ostsee und Nordmeer wurde erst 1986 fertiggestellt und ist nach dem der in der Nähe gelegenen Nasafjäll-Silbergruben aus dem 17. Jahrhundert benannt.

Wir wollen allerdings hier oben nicht nach Silber schürfen, sondern nur dem schlechten Wetter entgehen. Fast immer bei solchem West- oder Südwestwind das Wetter auf der jenseitigen schwedischen Lee-Seite besser – oder zumindest weniger regnerisch und stürmisch.

Zeltplatz in Lapplands Einsamkeit ©Peter Gebhard

Es funktioniert: Oben an der Passhöhe kurz hinter der norwegisch-schwedischen Grenze finden wir an der Baumgrenze einen wunderbaren Platz zum Zelten – wir sind die einzigen Menschen im Umkreis von mindestens 25 Kilometern!

Die Herbstfärbung (ruska) ist bereits in vollem Gang und mit den ersten Nachtfrösten sind auch die lästigen Mückenschwärme aus den Feuchtgebieten Lapplands verschwunden. Eine fantastische Zeit, aber die Tage werden spürbar kürzer, das Wetter immer unberechenbarer und darum fahren wir mit dem Bulli nach zwei Tagen Wildnis weiter auf der norwegischen E6 Richtung Nordkap.

Im März 2015 startete der Fotojournalist Peter Gebhard (GEO, stern, View) mit seinem rot-weißen T1-Bulli und Assistenten zu einer abenteuerlichen Tour von Istanbul quer durch Europa bis hoch ans Nordkap – knapp 15.000 Kilometer war er mit seinem Brazil Bus (Bj. 1974) insgesamt unterwegs.

Ab Herbst 2016 präsentiert er bundesweit „Das große Bulli-Abenteuer / Von Istanbul ans Nordkap“ live auf einer großen Veranstaltungstournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz – hier auf VW.Bulli.de gibt es regelmäßig im Vorfeld viele kleine Bulli-Appetizer von seiner besonderen Tour vom Orient bis hoch in die Arktis.

Weitere Infos auf www.peter-gebhard.de und auf der Facebook-Seite „Orient – Nordkap“.

Peter Gebhard