Zur Liste

Der Bulli-Hausaltar

Aus dem Modell eines VW-Bus-Hecks und seiner VW-Bus-Modellsammlung im Maßstab 1:87 hat Markus Schumacher sich einen ganz besonderen Wandschmuck für sein Arbeitszimmer gebastelt.

 ©Markus Schumacher

Als mich vor vielen Jahren ein Freund ansprach: "Sag mal, Du bist doch Bulli-Fan…", war das ein Gesprächsbeginn, der mir zunächst nicht ungewöhnlich erschien. Ausgefallen war hingegen das Geschenk, mit dem ich am Ende des Gesprächs nach Hause ging.

Im Rahmen seiner Gesellenprüfung hatte mein Freund ein maßstäblich verkleinertes Modell eines Bulli-Hecks in kompletter Handarbeit erstellt. Nach der bestandenen Prüfung stand das sperrige Hinterteil damals im Weg herum und so ging es zu meiner großen Freude in meinen Besitz über.

 ©Markus Schumacher

Im Rahmen seiner Gesellenprüfung hatte mein Freund ein maßstäblich verkleinertes Modell eines Bulli-Hecks in kompletter Handarbeit erstellt. Nach der bestandenen Prüfung stand das sperrige Hinterteil damals im Weg herum und so ging es zu meiner großen Freude in meinen Besitz über.

Einige Jahre und eine etwas dickere Staubschicht später beschloss ich, das VW-Bus-Heck von seinem Dasein als Staubfänger auf dem Regal zu erlösen und es einer neuen Bestimmung zuzuführen. Kurzerhand verwandelte ich das Heck, gepaart mit Holzteilen, gelbem Lack und einer Stellfläche aus Styropor zum "Bulli-Hausaltar". 

Im Inneren parkt ein Teil meiner VW-Bus-Modellsammlung im Maßstab 1:87 (natürlich nach Baureihen geordnet) und in meinem Arbeitszimmer hat das Exponat einen würdigen Wandplatz, umgeben von jeder Menge anderer VW-Bus-Devotionalien, bekommen.

Weitere Bau-Reihen aus dem Haus-Altar...

Markus Schumacher ©arkus

Anderer Blickwinkel

Markus Schumacher