Zur Liste

Der Custom-Bus

Craig Kammeyer ist langjähriger Windsurfer und VW-Bus-Fahrer. Der Holzbauingenieur verwertet seine Erfahrungen beim Ausbau individuell gestalteter Wohnmobile und Campingbusse auf T5-Basis.

Foto: www.custom-bus.de

Als leidenschaftlicher Windsurfer bin ich seit meinem 19. Lebensjahr überzeugter VW-Bus-Fan. Seit dieser Zeit habe ich sowohl während meiner Tischlerlehre als auch während meines Studiums zum Holzbauingenieur diverse Busse ausgebaut und veräußert.

Die Idee, meine Firma Custom-Bus zu gründen und den VW-Bus-Ausbau gewerblich zu betreiben, entstand im Praxissemester meines Studiums: Ich erkannte dabei schnell, dass ich charakterlich nicht für ein Arbeitnehmerverhältnis geeignet bin. In einer Strandbar an einem Surfspot vor der venezolanischen Küste traf ich die Entscheidung, mich selbstständig zu machen.

Durchladung von Surf-Ausrüstung. Foto: www.custom-bus.de

Beim Prototypenbau habe ich besonders meine Erfahrung als Campingbus-Nutzer einfließen lassen. Hierdurch entwickelte ich neben einem ansprechenden Raumkonzept auch Features wie eine Durchlademöglichkeit für Surf-Equipment, innovative Wassersysteme und Elektrikpakete, welche bisher so auf dem Markt noch nicht existierten.
Aufgrund der Möglichkeit, das Material nach einem Surftag unter dem Bett zu verstauen, entfällt das bisher nicht zu umgehende aufwändige Verzurren auf dem Fahrzeugdach. Bei einem Zwei-Personen-Ausbau finden bis zu zwei Boards und vier Riggs unter der Liegefläche Platz. Für die entsprechende Langlebigkeit sorgt die wasserdicht voll versiegelte Bodenplatte.

Durchladung von Surf-Ausrüstung. Foto: www.custom-bus.de

Das Wassersystem überzeugt durch die Symbiose eines reversiblen Kanistersystems mit den Vorteilen eines fest installierten Tanksystems. Es besteht sowohl die Möglichkeit, die Tanks durch die Fahrzeugaußenwand zu befüllen als auch die, das Abwasser durch den Fahrzeugboden abzulassen. Zusätzlich können die Tanks beim Wildcampen zur Befüllung komplett entnommen werden und am Ende der Saison für den Erhalt der Trinkwasserqualität leicht gereinigt werden.
Das Interessante an den frei kombinierbaren Elektrikpaketen ist die vollautomatische Steuerung, die ein Eingreifen des Benutzers überflüssig macht. Dies gilt für sämtliche Kombinationen von Elektro- und Solarpaketen.

Foto: www.custom-bus.de

Der Clou meines Custom-Bus-Raumkonzepts ist das innovative Baukastensystem, welches dem Kunden nicht nur gestattet, sämtliche Möbel und Wandoberflächen sowie Fußbodenbeläge und Stoffdekore frei zu wählen, sondern auch je nach Budget diverse Technikkomponenten wie Elektropakete, Solaranlagen, Kühloptionen etc. zu konfigurieren.
Ein weiterer Punkt, welchen ich bis dahin auf dem Wohnmobilmarkt vermisst hatte, ist die freie Wahl des Dachsystems. So bietet Custom-Bus neben dem normalen T5-Flachdach für jedes Ausbausystem frei wählbar ein Aufstelldach sowie diverse Hochdächer mit den verschiedensten Ausbauvariationen an.

Foto: www.custom-bus.de

Aufgrund einer schlanken Produktion und den Vorteilen des Direktvertriebs war ich von Anfang an in der Lage, sehr günstige und hochwertige Komplettfahrzeuge anzubieten. Dieses hatte zur Folge, dass ich bereits ab dem zweiten Geschäftsjahr ein Produktionsziel von 30 Fahrzeugen pro Jahr realisieren konnte.

Gleich zu Beginn meiner Firmengründung wurde mein Custom-Bus auf eine harte Probe gestellt: Mein zweiter Kunde erzählte mir, dass er mit drei Freunden bereits zwei Wochen später zum Windsurfen und Überwintern an die Südküste Spaniens aufbrechen würde. "Wow, was für ein Produkttest", dachte ich mir. "Ob der Ausbau das wohl aushält?" Diese Ungewissheit wurde jedoch bald durch eine Postkarte ausgeräumt, die mir mit Grüßen und Beschreibungen eine positive Bestätigung gab: "Alles bestens!"

Craig Kammeyer