Zur Liste

"Der Goldene Bulli 2018" geht an Projekt "BrotRetter"

Das Projekt "BrotRetter" der Konditorei Junge" aus Lübeck hat den "Goldenen Bulli 2018" gewonnen. Bei dem Projekt geht es um nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln sowie Integration von Menschen ins Berufsleben.

Tobias Schulz (Geschäftsführer Konditorei Junge GmbH), Musiker Peter Maffay, Stefan Rüdiger (BrotRetter) und Dr. Thomas Sedran, Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Nutzfahrzeuge.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Der Gewinner der Aktion DER GOLDENE BULLI von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) ist das Projekt „BrotRetter“ von der „Konditorei Junge GmbH“ mit Firmensitz in Lübeck (Schleswig-Holstein). Thomas Sedran, Vorsitzender des Vorstands VWN, übergab einen neuen Volkswagen Transporter stellvertretend an Stephan Rüdiger von der Konditorei Junge. In zwei extra eingerichteten „BrotRetter“‑Filialen in Lübeck und Hamburg werden Backwaren vom Vortag zu einem günstigeren Preis verkauft. Den Verkauf und die Logistik übernehmen Menschen, die keinen Zugang zum ersten Arbeitsmarkt bekommen.

Über 100 Projekte wurden eingereicht und von einer Jury bewertet. Die besten zehn Handwerksunternehmen wurden zur Preisverleihung mit dem Motto „Handwerk bewegt“ zu einer Gala in die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin eingeladen. Moderiert wurde die Gala von Ilka Eßmüller, Nachtjournal-Moderatorin bei RTL.

Jurymitglied Thomas Sedran: „Das gesellschaftliche Engagement im Handwerk ist wirklich einzigartig! Schnell und ehrenamtlich zu helfen, wenn Menschen in Not geraten, ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Wir haben hier heute viele positive Beispiele gesehen, die auch inspirieren“, sagte Sedran. Was die Handwerker leisten und mit wieviel Herz sie ihre Projekte vorantreiben, beeindrucke ihn sehr. Sedran weiter: „Einfach gesagt: Das ist Hilfe, die sofort und an richtiger Stelle ankommt!“

Stefan Rüdiger von der Konditorei Junge: „Ich bin total überwältigt, dass unser Engagement mit dem GOLDENEN BULLI ausgezeichnet wurde. Verdient hätte ihn sicherlich jeder der Teilnehmer. Für alle Beteiligten, die sich täglich für das „BrotRetter“-Projekt einsetzen, ist das eine große Ehre und Ansporn zugleich.“

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Unter den Gästen der Gala waren auch Musiker Peter Maffay, die Soap-Stars Gamze Senol und Maria Wedig (beide „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) sowie Olympiasieger und Weltmeister im Rudern („Deutschland-Achter“) Andreas Kuffner sowie TV-Moderatorin und Innenarchitektin Eva Brenner („Zuhause im Glück“, RTL2).

Peter Maffay: „DER GOLDENE BULLI ist eine großartige Aktion! Und extrem wichtig! Ich habe mir die Projekte angesehen und jedes Engagement kommt wirklich Bedürftigen zugute. Und das Wichtigste: Es kommt von Herzen!"

„Ich bin sehr froh darüber auch beim dritten GOLDENEN BULLI Teil der Aktion zu sein. Sowohl als Mitglied der Jury, als auch als Laudatorin bei der Preisverleihung. Ich bin mich immer von neuem beeindruckt, mit wieviel Einsatz und Herz die Handwerker ihre Projekte vorantreiben“, sagt TV-Moderatorin Eva Brenner.

Über das Projekt „BrotRetter“

Die „Konditorei Junge GmbH“ betreibt in Lübeck und Hamburg je ein „Brotretter“-Geschäft, in dem Brot und Backwaren aus den Bäckerei Junge-Filialen vom Vortag für einen günstigeren Preis angeboten werden. Transport, Sortierung und den Verkauf der Waren übernehmen Menschen, die aufgrund ihres Lebenslaufs kaum eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen. Das Unternehmen kooperiert in Lübeck mit der Diakonie, in Hamburg mit der Organisation „Hinz & Kunzt“. Mehr Informationen: https://www.jb.de/das-unternehmen-junge/engagement/brotretter/

Über den Preisträger

Die „Konditorei Junge GmbH“ ist ein 1897 gegründetes Traditionsunternehmen aus Lübeck und wird seit vier Generation inhabergeführt. Mit fast 200 eigenen Filialen und rund 4.000 Mitarbeitern ist es eine der größten Bäckereien Norddeutschlands. Das Unternehmen bildet rund 120 Menschen aus, die Backwaren werden in drei Bäckereien selbst hergestellt.

Das ist DER GOLDENE BULLI

DER GOLDENE BULLI ist eine Gemeinschaftsaktion von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Deutsche Handwerks Zeitung, Deutsches Handwerksblatt, Norddeutsches Handwerk und handwerk magazin. Ausgezeichnet wird ein Handwerksunternehmen, das sich in herausragender Weise gesellschaftlich engagiert. Bewerben konnten sich alle in Deutschland in der Handwerksrolle eingetragenen Unternehmen (Bewerbungszeitraum Mai bis August). Es ist bundesweit die einzige Auszeichnung dieser Art. Das Handwerk ist mit rund einer Million Betrieben und über 5,4 Millionen Beschäftigten der vielseitigste Wirtschaftsbereich Deutschlands.

von Gerhard Mauerer