Zur Liste

Die Bulli-Zeitreise – Im VW Bus quer durch Deutschland

In der heutigen Zeit der Blogs, eigenen kleinen Homepages und Ratgeberseiten ist es erstaunlich, dass sich jemand die Mühe macht, viel Zeit und Geld zu investieren, um aus eigenen Reiseerlebnissen ein Buch herzustellen. Genau das hat Peer Millauer getan. Kein 0815-Reiseblog, dessen Design von einem Programm vorgegeben wird – nein, 76 großformatige Seiten mit 100 zum Teil ganzseitigen Fotos sind das Ergebnis einer Reise quer durch Deutschland, im Bulli natürlich. Wir haben uns das Buch genauer angesehen.

 ©Peer Millauer

26 Tage und 3505 Kilometer war Peer unterwegs – von seiner Heimatstadt Sexau etwa 15 Kilometer nördlich von Freiburg über Dresden, Hamburg, Düsseldorf, Koblenz und München wieder zurück nachhause. Und die hier genannten Großstädte sind keineswegs die Perlen auf dieser Reise. Kleine verschlafene Orte, Nebenstraßen und vor allem Ruhe sind die Grundpfeiler dieser Tour, die Peer im vergangenen Sommer 2017 aufgrund einer wieder gefundenen alten Deutschlandkarte in seinem Bulli in die Tat umsetzte.

Der Bulli ist ein T2 von 1971, seit 1975 im Besitz des Autors und über die Jahre vom schnöden Transporter zum Wohnmobil umgebaut. In auffälliger Blau-Gelb-Lackierung könnte der Bus schon hier und da mal aufgefallen sein.

 ©Peer Millauer

Peer ist zudem leidenschaftlicher Fotograf und hat allerlei Equipment inklusive einer Kameradrohne dabei gehabt, so dass eine große Auswahl, zum Teil sehr sehenswerter Bilder die täglichen Reiseberichte auflockern. Das Erlebte der kommenden 26 Reisetage wird ausgiebig inklusive vieler kleiner Anekdoten beschrieben. Dass sich zum Beispiel aus der Begegnung eines Landsmannes aus Baden-Württemberg und einem typischerweise sehr wortkargen norddeutschen Hafenmeister eine tagesfüllende Reisebeschreibung ergibt, obwohl es doch nur um eine Stellplatzanmeldung ging, macht das Buch so lesenswert.

Peer Millauer schreibt einfach genau das, was er erlebt, aus seiner Sicht – nicht verstellt, nicht geschönt. Ein bisschen Erforschung der Familien- beziehungsweise Namensgeschichte, die Suche nach einem alten Stein auf einem ehemaligen Wochenendhausgrundstück des Großvaters, viele Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten und immer wieder nette und mal nicht ganz so nette Begegnungen mit seinen Mitmenschen.

Peer Millauers Zeitreise mit dem Bulli durch Deutschland ist ein lesenswertes Buch, dessen Erstellung dem Autor in der heutigen digitalen schnelllebigen Zeit anzurechnen ist. Ein Haken hat die Sache dann aber doch. Es ist gar nicht so einfach einen passenden Verlag zu finden, der ein solches Buch, das, man kann es sagen, ohne Prophet zu sein, nie ein Beststeller werden wird, kostengünstig verlegen kann. Die Bulli-Zeitreise kostet aktuell im Handel 49,90 Euro und das ist für die eigensten Reiseerlebnisse des Peer Millauer eindeutig zu viel Geld. Das weiß der Autor allerdings auch selbst und ist für Hilfe und Tipps, die zu einem deutlich günstigeren Buch führen würden sehr dankbar. Wer hierbei helfen kann, kann sich gerne an uns wenden oder Peer Millauer direkt über seine Homepage kontaktieren. Hier finden sich zudem noch einige Videos und weitere Infos zu seiner Reise, denn so ganz ohne digitale Inhalte geht es heute wohl doch nicht.

Die Bulli-Zeitreise ist erschienen im Books on Demand-Verlag unter der ISBN-Nummer 978-3-7460-3313-6 und ist auch als E-Book erhältlich.

von Patrick Kühl