Zur Liste

Die Ergebnisse der großen VW-Bulli.de-Leserumfrage

In der Zeit vom 8.-28. Februar 2010 haben wir bei VW-Bulli.de eine große Umfrage zum Inhalt und den Interessen der Leser von VW-Bulli.de angeboten. Diese ist mittlerweile abgeschlossen und ausgewertet. Wir stellen nun die wichtigsten Ergebnisse der Befragung vor, an der sich 367 Leser beteiligt haben.

Das VW-Bulli.de-Team unterstützt Ehsan Ebrahim Kani (26), Student der Technischen Betriebswirtschaftslehre an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), bei seiner Diplomarbeit. Ehsan erstellt eine Studie über den Inhalt und die Interessen der Leser von VW-Bulli.de und hat die Umfrage entwickelt, die vom 8.-28. Februar 2010 auf der Webseite lief. Alle dabei gemachten Angaben werden vertraulich behandelt und fließen nur anonym in die Studienarbeit mit ein.

Am häufigsten unter den Lesern von VW-Bulli.de vertreten sind die 36- bis 50-Jährigen (49 %), gefolgt von den Altersgruppen 51-60 (19 %), 26-35 (17 %) und 18-25 (10 %). Die Männer sind unter den Umfrage-Teilnehmern mit 89 % in der absoluten Mehrzahl. 69 % der befragten VW-Bulli.de-Leserinnen und -Leser sind Arbeitnehmer, 19 % selbstständig und jeder zehnte absolviert zurzeit eine Ausbildung (Schule/Studium/Lehre).
 
Ein Drittel der Umfrage-Teilnehmer ordnet sich der Zielgruppe Familien zu. Weitere große Zielgruppen sind Paare (20 %), junge Erwachsene (15 %) und Sportler (10%). Jeder fünfte nennt als Hobby Camping oder Reisen, jeder zehnte Computer/Internet, Radsport oder Wassersport.
 
Neun von zehn Befragten besitzen selbst einen VW Bus, rund die Hälfte einen T3. Jeder fünfte fährt einen T4, gefolgt vom T5 (13 Prozent). Jeder zehnte Nutzer hat einen T2 oder T1. Fast ein Drittel der Leser nennt mindestens zwei VW Busse sein eigen und gut zwei Drittel der Leser sind seit mindestens sieben Jahren Fahrer eines Bullis. Vier von fünf fahren ihren VW Bus hauptsächlich privat.

Davon nutzten ihn die meisten für Urlaube (29 %), als Hobby- bzw. Liebhaberstück (27 %). Jeder fünfte Leser nutzt den Bulli als Alltagsauto (22 %).
 
Die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für den Betrieb und Erhalt der Fahrzeuge liegen bei der Mehrzahl (48 %) der Befragten zwischen 1.001 und 2.500 Euro. Ein Drittel der Leser gibt bis zu 1.000 Euro pro Jahr für das Fahrzeug aus. Rund die Hälfte der Busfahrer vertraut bei Reparaturen auf eigene Handwerkskünste, der Rest geht dafür in die Werkstatt.

Felix Bauer