Zur Liste

VW-Collection – Sommer, Sonne, Sonnenschein. Update #1 2019

Noch merkt man es nur phasenweise draußen vor der Tür, aber der Sommer lässt sich nicht aufhalten. Rechtzeitig zur warmen Jahreszeit bringt auch die VW-Collection wieder Neues und Nützliches an Bulli-Artikeln auf den Markt und besser gesagt an den Strand. Eine Vielzahl der Produkte ist diesmal wie gemacht für den anstehenden Urlaub. Wir haben uns natürlich wie immer alles genau angesehen.

 ©Brisa

Was braucht man so für ein langes, schönes Wochenende am Strand? Eine Kühltasche für die kalten Getränke, Sitz- und Schlafgelegenheiten, die obligatorische Strandmuschel, Sport- und Spaßgerätschaften für das Wasser. All das ist jetzt auch mit Bullimotiven erhältlich.

Wie die neuen Gummistiefel nun in dieses sonnenscheingeprägte Bild passen, wissen auch wir nicht, aber wir fangen einfach mal mit Ihnen an. Es gibt zwei neue Modelle im Sortiment – eines für Damen in der Farbe Blau und einem Punktmotiv bestehend aus Herzen, dem Peace- und VW-Logo in den gängigen Größen 36-41 sowie zwei Kindermodelle in den Farben lila/pink und blau/rot. Hier prangt das T1-Konterfei vom Stiefelschaft. Die Größe ist hier von 27 bis 33 wählbar. Die Sohlen sind bei beiden Stiefeln sehr robust, die Verarbeitung gut – Wasser ist bei uns zumindest nicht an die Füße durchgedrungen. Der Geruch des Gummis ist zu Beginn recht stark, verfliegt aber auch ebenso schnell nach der Lagerung auf der Terrasse. Für die anstehenden Bullitreffen mit Regengefahr eine lohnende Investition.

 ©Brisa

Zu einem guten Sommerurlaub gehört wahrscheinlich immer diese eine Schlecht-Wetter-Tag mit Regen und bewölkten Himmel – daher auch die Gummistiefel.

Wer dann jedoch nicht unbedingt vor die Bullitür gehen möchte, kann ab sofort auch in gemütlichen Bulli-Schlafsäcken liegen bleiben. Entweder zu zweit in einem Doppelschlafsack oder alleine in einem Einzelschlafsack. Beide Modelle sind aus Polyester, mit der bekannten T1-Front bedruckt und transportabel in einer beiliegenden Tragetasche.

Den Einzelschlafsack gibt es in einer Größe von 180x75cm entweder in klassischem Blau oder Rot. Der Doppelschlafsack ist 180cmx150cm groß und auf einer Seite mit blauem, auf der anderen mit rotem Bulli bedruckt.

 ©Brisa

Wer keinen schlaffähigen Bulli besitzt, kann sein Strandwochenende natürlich auch in einem Zelt verbringen. Das T1-Campingzelt in Form eines beinahe lebensgroßen Bulli kennt man bereits. Nun kommen aber noch das 2-Mann-Pop-Up-Zelt sowie ein Pop-Up-Spielzelt für die Kleinen hinzu.

Das 2-Mann-Zelt in den Abmessungen 218x90x118cm gibt es momentan in der Farbe Rot mit aufgedruckten Bulli-, Käfer- und Strandmotiven wie etwa einem Surfbrett. Selbstredend sind die Nähte wasserdicht verklebt. Heringe, Leinen und eine Tragetasche sind natürlich auch dabei.

Das Pop-Up-Spielzelt hat die Form des T1 und erinnert stark an seinen großen Zelt-Bruder. Eine Tür auf der Rückseite sowie eine an der Seite ermöglichen den Zutritt für die kleinen Bullifreunde. Aufgebaut ist das Zelt 165x77x54cm groß und in den Farben Rot, Blau und Pink erhältlich. Der Polyesterstoff bietet zudem UV-Schutz.

Für den kurzen Strandaufenthalt zwischendurch bietet sich die neue Strandmuschel im bekannten Multibus/Blau-Design an. Sie ist jedoch mittels Zeltstangen aufzubauen, also keine Pop-Up-Variante.

Aufgebaut ist sie etwa 210x120x120cm groß, verpackt in der beiliegenden Tragetasche 11x68x11cm. Das Polyestermaterial bietet einen UV50-Schutz und ist innenseitig silberbeschichtet.

Als Auflage in der Muschel kann die im gleichen Design erhältliche neue Strandmatte genutzt werden. Sie wird aus Mikrofaser und Nylon hergestellt, ist also wasserundurchlässig auf der der Unterseite und schnelltrocknend auf der Oberseite. Auch hier ist wie fast überall eine Tragetasche dabei.

 ©Brisa

Wer sich nun aber nicht unbedingt immer hinlegen möchte, der hat jetzt die Möglichkeit zwischen diversen neuen Sitzgelegenheiten zu wählen.

Exzellent geeignet und super bequem ist der neue Strandstuhl, den es im Multibus-Design rot oder blau zu kaufen gibt. Er ist faltbar, lässt sich also bequem in einer Tasche zum Strand tragen und steht sicher auch im tiefen Sand mit seinem niedrigen Schwerpunkt. Die Armlehnen sind gepolstert, so dass einem kleinen Nickerchen in der Nachmittagssonne nichts entgegensteht.

Bekannt sind die herkömmlichen faltbaren Campingstühle mit obligatorischem Getränkehalter-Netz in der Armlehne. Auch Sie gibt es nun in drei verschiedenen Bulli-Designs in Erwachsenen- und Kindergröße.

Die Kinderstühle sind bis 50kg belastbar, die Ausführung für die großen Bullifahrer bis 100kg. Der Oxford-Stoff verzeiht auch Regenschauer, so dass die Stühle nicht unbedingt hektisch weggeräumt werden müssen.

 ©Brisa

Ebenfalls aus diesem Material ist eine neue komfortable, gepolsterte Variante erhältlich. Dieses Exemplar nennt sich dann auch schon faltbarer Sessel und nicht mehr einfach nur Stuhl, was der Bequemlichkeit auch recht nahekommt. In T1-Rot und Blau sind die kreisrunden Sitzmöbel mit einem Durchmesser von etwa 80cm erhältlich. Ob relaxen oder zum Essen am Tisch sitzen – die VW-Collection hat nun für fast alle Situationen eine Sitzgelegenheit im Angebot.

Ein Tag am Strand sollte aber natürlich nicht nur aus Faulenzen und Herumsitzen bestehen. Sportliche Aktivitäten bieten sich am Wasser förmlich an und was liegt da näher zum Thema Bulli als das Surfen? Genau…nichts. Ab sofort geht zumindest das Skimboarden – eine Art Surfen bzw. Gleiten im flachen Wasser im Auslaufbereich der Brandung – stilecht mit Boards aus Pappelholz und drei verschiedenen Bullidesigns. Die Boards sind ca. 104cm lang und 44cm breit und gut versiegelt, so dass dem Spaß im Wasser nichts im Wege stehen sollte. Die Bulli.de-Redaktion hat bei aktuellen Ostseetemperaturen von 12°C allerdings noch auf einen realistischen Test verzichtet.

 ©Brisa

Wer sich noch nicht wagemutig mit einem Holzboard in die Fluten stürzen möchte, sondern vielleicht auch erst noch das Schwimmen lernen muss, kann dies ab sofort mit einem T1 machen. In zwei Größen und jeweils drei Farben kann man nun Schwimmbretter aus beschichtetem Hartschaum erwerben, die im Design die angedeutete T1-Front zeigen – sicher ein Hingucker am Strand aber garantiert auch im Freibad um die Ecke.

Und zu guter Letzt darf natürlich das Kulinarische am Strand auch nicht zu kurz kommen. Sei es das kalte Getränk oder die Packung Grillwurst für den Abend - Alles muss natürlich gekühlt transportiert werden. Dazu gibt es nun neue Kühltaschen ebenfalls im T1 Design. Zum einen im bekannten Multibus/Blau-Design in der Größe 21x30x34cm und somit ca. 25Liter Inhalt, zum anderen in 30x30x30cm als vollständige T1-Front in vier verschiedenen Farben. Die Taschen sind vollständig isoliert, besitzen einen verstellbaren Tragegurt und sind natürlich auswischbar, sollte das ein oder andere Getränk mal auslaufen.

 ©Brisa

Ein Highlight, das allerdings auch preislich eine Hausnummer ist, ist die fahrbare T1-Kühlbox, die manch einer vielleicht schon kennt. Nun ist die aus lackiertem Stahl und Kunststoffauskleidung gefertigte Kühlbox auch in der VW-Collection und somit mit „VW-Stempel“ erhältlich.

Der Kühl-T1 fasst ca. 26 Liter, wiegt etwa 12,7kg und hat die Abmessungen 84x46x38cm. Über einen ausziehbaren Griff und Gummibereifung lässt sich das Kühlgut leicht auch über Stock und Stein herziehen. Ein Schnappverschluss verschließt den Bulli sicher.

Man muss allerdings bedenken, dass dies keine aktive Kühlbox ist. Für den Preis von 399,95 Euro, bei dem andernorts schon Kompressorboxen den Besitzer wechseln, erhält man hier lediglich eine passive Box, dafür dann aber im detailgetreuen T1-Design.

 ©Brisa

Für den kleinen Snack zwischendurch bietet sich zum Transport die neue Brotzeittasche an, die stark an die bekannten T1-Neoprentaschen erinnert. Die Tasche ist jedoch aus Polyestermaterial angefertigt und voll isoliert. Reißverschluss und das Tragegriff-Surfboard sind allerdings ebenso gehalten wie beim Neopren-Vorbild. Für die Schule, den Kindergarten oder den kleinen Ausflug zwischendurch eine gute Transportmöglichkeit.

Wir ihr seht ist die Ausrüstung für einen erfolgreichen Strandausflug schon fast komplett über die VW-Collection zu beziehen. Kleinigkeiten wie eine neue DIN A5-Notizbuchreihe, ein neues T1 Bus-Cap oder der Silikon-Eiswürfelbereiter, der euch in Kürze kleine Eiswürfel in T1-Form herstellt, runden das Angebot zum diesjährigen Sommer super ab. Die Eiswürfelform kann zudem im unweigerlich auch noch kommenden Herbst und Winter als Muffin-, Pralinen- oder generell als Backform dienen, denn Sie ist sogar Backofenfest bis 205°C. Bei uns sorgten die Eiswürfel auf der Grillparty sofort für Gesprächsstoff und Lächeln in den beteiligten Gesichtern. Ein Gag für wenig Geld, der Freude macht und unser absoluter Must-have in dieser Folge unser VW-Collection-Reihe.

 ©Brisa

Wir sind dieses Mal regelrecht geschafft von der Fülle an notwendigen Tests, um euch auf dem Laufenden zu halten, was die Fanartikel im Bullibereich hergibt. Aber nach beschwerlichen Teststunden im Strandstuhl bei Abendsonne kommen wir auch diesmal wieder zum Ergebnis, dass die VW-Collection Spaß macht, lustige, bequeme und praktische Dinge für den Alltag im Bullidesign bereit hält und somit von uns weiterhin absolut empfohlen werden kann. Über manche Preise kann man vielleicht streiten, aber was einem letztendlich ein Fanartikel wert ist, soll jeder für sich selbst entscheiden. Nicht empfehlenswerte Dinge haben wir diesmal jedenfalls nicht gefunden.

Die Artikel sind wie immer über den Shop unter https://www.vw-collection-by-brisa.de/ direkt erhältlich. Hier erhaltet Ihr natürlich auch alle Informationen wie Preise und Erscheinungsdatum der Artikel. Aber auch viele andere bekannte Shops wie etwa Reimo oder viele Nutzfahrzeugzentren und VW-Händler führen die Produkte.

von Patrick Kühl