Zur Liste

Dogscamper feiert Weltpremiere auf der CMT

Campen mit Hunden ist eine feine Sache. Auf der Campingmesse CMT in Stuttgart zeigt die neue Marke Dogscamper nun zum ersten Mal den Modular und Produkte, die unter anderem für den aktuellen VW Bus passend sind.

 ©Dogscamper

Campen mit Hund wird laut Dogscamper mit den kompakten Vans auf Basis des Mercedes-Benz Vito oder des VW Bus T6 zum reinen Vergnügen. Eine Hundebox in den Camper stellen? Das war gestern. Martin Hemp, Chef von Dogscamper und kreativer Kopf hinter der neuen Marke, ist selbst Hundebesitzer. Und er weiß: "Ein Camper für Mensch und Hund muss deutlich mehr können als ein klassischer Campingbus".

Der Camper muss beispielsweise robust und pflegeleicht sein. Deshalb setzt der Hagener bei seinem Dogscamper auch auf eine holzfreie und wasserfeste Bauweise des herausnehmbaren Möbelbaus. Die leicht demontierbaren Möbelmodule des Dogscampers sind aus Aluminium und Verbundwerkstoffen gefertigt. Das macht sie bei geringem Gewicht robust und pflegeleicht, korrosionsfrei und extrem stabil.

Die herausnehmbaren Möbelmodule werden, ebenso wie die Sitze, in einem speziellen Schienenboden befestigt und sicher verankert. Die Module machen nicht nur eine Nutzung des Dogscampers als Urlaubsmobil, sondern auch als Pkw (mit bis zu sechs Sitzen) oder Transporter möglich. Zusätzliche Module, wie etwa eine WC-Box, lassen sich - je nach Bedarf - jederzeit schnell und einfach jederzeit ergänzen.

Das Herzstück des Dogscampers ist sein Vari-Modular-System. Es schafft einen sicheren Lebensraum für den mitreisenden Hund, egal ob es gerade mal schnell zum Einkauf um die Ecke, zum Gassi-Gehen oder in den Jahresurlaub geht. Mit verschiedenen Gitterelementen, die in das Schienensystem am Fahrzeugboden eingesetzt und dort verankert werden, lässt sich der Raum für den Hund entsprechend dessen Größe flexibel anpassen, vom Yorkshire Terrier bis zum Landseer.

 ©Dogscamper

Das Lieferprogramm von Dogscamper umfasst mit ein oder zwei Türen versehene Rückwände in voller Fahrzeugbreite, Rückwände in halber Breite, verschiedene Seiten- sowie passende Deckenelemente und Trenngitter. Der Dogscamper bietet si während der Fahrt beispielsweise unter dem hinteren Teil der Liegefläche - ähnlich einer Hundebox - Platz für den mitreisenden Vierbeiner. Das ausgeklügelte und variable System genügt den Festigkeits-Anforderungen für den Tiertransport und erlaubt so die sichere Unterbringung des Hundes während der Fahrt. Im Stand, etwa während des Aufenthaltes auf dem Camping- oder Stellplatz, entsteht durch eine zweite Tür zum Innenraum ein ruhiger Rückzugsort für den Vierbeiner.

Durch die unterschiedlichen Gitterelemente lässt sich die Grösse des Hunderaums im Alltag und auf Reisen problemlos und rasch variieren. So sind etwa im Alltag bei mittlerer Raumgröße des Hundeabteils bis zu vier Sitzplätze realisierbar, selbst bei XXL-Größe verbleiben zwei Sitzplätze.

Alle denkbaren Raumvarianten sind auf die untere Klappbett-Lösung und die Möbel im Dogscamper abgestimmt. So lässt sich das Bett über dem Hunderaum jederzeit problemlos ausklappen und nutzen, obendrein können auch alle Möbeltüren geöffnet werden.

 

 ©Dogscamper

Darüber hinaus erlaubt der Dogscamper die Außennutzung der Küche durch einen herausnehmbaren Kocher sowie die wahlweise von innen und außen nutzbare Kühlbox. Bei Bedarf lässt sich zudem eine zweite, tiefkühlfähige Kühlbox installieren: Für Hundefutter, das der Kühlung bedarf.

Auch das Wassersystem, optional mit Warmwasser-Boiler, präsentiert sich hundefreundlich. Mit der Außendusche lassen sich dreckige Vierbeiner-Pfoten einfach außerhalb des Fahrzeugs reinigen. Passende Auskleidungen in Form von Planenwannen schützen den Innenraum zusätzlich vor Verschmutzung. Zudem werden als Zubehör beispielsweise Einstiegsrampen, ein ausrollbarer Kratzschutz für die Stoßstange sowie Sicherungsgurte angeboten.

Ein flexibles Stau- und Hängesystem mit Haken und Haltern erlaubt zudem die gut erreichbare Unterbringung von Hundeleine, Regenjacke, Handtuch, LED Leuchten, Kulturbeutel oder Wäscheleine.

Lieferbar ist der Dogscamper Modular auf Basis des Mercedes-Benz Vito Tourer lang oder auf Volkswagen T6 Kombi (kurzer oder langer Radstand). Die Preisliste startet bei 49.900 Euro.

Für eine individuelle Außengestaltung des Campingbusses sind eine Vielzahl von Folien-Designs und Dachfarben realisierbar.

Weitere Infos: www.dogscamper.de

von Gerhard Mauerer