Zur Liste

Dokumentarfilm: Vom Kiez zum Kap im T3

Am 11. Juli 2013 kommt der Dokumentarfilm "Vom Kiez zum Kap" in die deutschen Kinos. Kay und Bernd reisten in einem T3 von Hamburg bis zur Fußball-WM in Südafrika - und versuchten dabei unterwegs auch zu verfolgen, ob ihr FC St. Pauli den Aufstieg in die Bundesliga schafft.

 ©VOM KIEZ ZUM KAP

Zwei Geschichten – ein Roadmovie: VOM KIEZ ZUM KAP begleitet Kay und Bernd, zwei klassische Abenteurer, auf ihrer Reise zum Kap der Guten Hoffnung und ihren Verein, den FC St. Pauli, auf dem Weg in die 1. Liga. Zur Webseite des Films, auf der es auch einen Trailer zu sehen gibt, geht es hier.

Kay und Bernd haben die Schnapsidee, mit dem Auto vom Hamburger Kiez zum Kap der Guten Hoffnung zu fahren. Sie wollen auf eigene Faust mit einem 18 Jahre alten VW Bulli zur Fußball-WM – quer durch den afrikanischen Kontinent. Unterwegs setzen sie alles daran, den Aufstieg ihrer Fußballmannschaft FC St. Pauli  live im Fernsehen mit zu erleben. Und während sie von einer Katastrophe in die nächste schlittern, nähert sich St. Pauli der 1. Liga. Doch ob Kay und Bernd nach einem Motorbrand ihr Ziel noch rechtzeitig erreichen, ist unwahrscheinlicher denn je. Zwei Geschichten – ein Roadmovie.

Die besten Geschichten schreibt das Leben – vor allem, wenn eine Schnapsidee den Zündfunken liefert. Kay und Bernd verbindet nicht nur die Liebe zum FC St. Pauli sondern auch die Lust am Abenteuer. Dabei sehnen sie sich nicht nach den in Mode gekommenen kurzen Adrenalinschocks sondern stehen auf das klassische Abenteuer: Warum nicht mit einem achtzehn Jahre alten VW T3, dem Bulli, von Hamburg nach Kapstadt fahren, um bei der Fußball-WM live im Stadion dabei zu sein? Wer ahnt denn auch, dass der FC St. Pauli gerade dann um den Aufstieg in die 1. Liga spielen würde?

So stellen sich die beiden Abenteurer gleich zwei Herausforderungen: Rund 20.000 km auf dem Landweg quer durch Afrika fahren und dabei die Aufstiegsspiele ihres Vereins live im Fernsehen mitverfolgen! Ihre Reise führt sie u.a. durch Äthiopien, den Sudan und Tansania und irgendwem gelingt es immer, einen Fernseher so zu manipulieren, dass sie alle Aufstiegsspiele live mitverfolgen können.

Doch ein Abenteuer ist kein Abenteuer, wenn alles glatt geht. Bei einer Flussdurchquerung erleidet der Bulli einen Wasserschlag und mitten in Kenia legt ihn ein Motorbrand lahm. Und wenn nach wochenlanger Zwangspause endlich die Ersatzteile eintreffen wartet gleich die nächste Katastrophe in Form eines Ausfalls vom Turbolader auf sie.

 ©VOM KIEZ ZUM KAP

Auch wenn Kay und Bernd erfahrene Reisende und Autoschrauber sind gelangen sie nach und nach an ihre mentalen Grenzen. Und irgendwann ist auch die einfachste Weisheit schal geworden und es heißt nur noch: Das Ziel ist das Ziel!

Zur Webseite des Films, auf der es auch einen Trailer zu sehen gibt, geht es hier.

Kinostart ist am 11.7.2013.

von Gerhard Mauerer