Zur Liste

DT-Classics: Eine T3-Webseite stellt sich vor

Seit vielen Jahren dreht sich im Leben unseres Lesers Dirk Trampedach vieles um seinen T3 Westfalia Club Joker. Lange dachte er darüber nach, über seine Reisen und Erlebnisse ein Buch zu schreiben; am Ende kam aber eine Webseite heraus. Diese stellt Dirk hier vor.

 ©Dirk Trampedach

Hallo liebe Freunde klassischer Automobile und VW Busse,

seit vielen Jahren dreht sich bei mir so einiges rund um den VW Bus, und der ein oder andere Beitrag darüber wurde hier bei VW-Bulli.de ja auch schon veröffentlicht (siehe Links unter diesem Beitrag).

Wenn man nun einen klassischen VW Bus fährt, generell ältere Autos mag, gerne umherzieht und fotografiert, und obendrein Spaß am Schreiben hat, was läge dann näher, als ein Buch darüber zu verfassen?

So jedenfalls habe ich auch lange gedacht. Wirklich umgesetzt habe ich es aber nie, da es mir dann doch zu unbeweglich war. Man arbeitet darauf zu, perfektioniert und kanalisiert alles auf den "Tag X" hin. Vom ersten Tag an, der dann folgt, ist das Buch Vergangenheit. Geschichte.

 ©Dirk Trampedach

Die Beweglichkeit, die ich für mich selbst auch mag, hat mich mit Blick auf eine eigene Homepage sehr fasziniert. Ausschlaggebend motiviert haben mich letztendlich die vielen Ermunterungen von Familie und Freunden: "Es wird Zeit, dass du mit deinen Fotos und Geschichten endlich mal was eigenes machst!", hieß es häufig.

Gesagt, getan: Seit Juni 2017 ist meine Webseite DT-Classics nun online.

Danken möchte ich an dieser Stelle der Redaktion von VW-Bulli.de für die schöne Gelegenheit, hier ein bisschen über DT-Classics erzählen zu dürfen.

 ©Dirk Trampedach

Mit DT-Classics betreibe ich keine der typischen Autoseiten, wie man sie landläufig kennt. Es liegt mir nichts daran, mich einzureihen in die Masse der Publikationen, in denen im Kunstlicht abgelichtete Fahrzeuge von schräg links vorne zu sehen sind, und sich die Inhalte nur auf Motorleistung, Geschwindigkeit, Veranstaltungshinweise und das Nacheilen von Trends und Strömungen beschränken.

Orientiert an dem großen Spaß, den mir das facettenreiche Leben rund um den VW Bus T3 bereitet, sollte da etwas anderes möglich sein. Mir geht es darum, Erfahrung, Knowhow, aber auch die Emotionen, die Leidenschaften und persönliche Freuden und Leiden mit einzuweben. Und das in einem möglichst angenehmen Mix aus eigenen Geschichten, Texten und Fotos.

 ©Dirk Trampedach

Der VW Bus T3 Westfalia Club Joker, den ich nun seit 13 Jahren besitze, ist in dem Fall zur Blech gewordenen Philosophie geworden. Ihn zu nutzen, läßss auf charmante Art zu, Distanzen zu überwinden, frei zu sein, und etwas über die Welt und die Menschen zu "erfahren". Ich mag den ganzheitlichen Blick, gerne auch mal hinter die Fassaden, oder auch über den runden Rand des VW-Bus-Tellers hinaus. Das ist die angemessene Prise Salz in meiner Suppe, und vielleicht auch sowas wie der rote Faden von DT-Classics.

DT-Classics ist also Photoalbum, "auto"-biographisches Tagebuch, markenoffene Showtimer-Plattform, Schnittstelle aller möglicher Bereiche, und auf den Punkt gebracht:  Meine Ode an ein intensives Leben rund um den VW Bus T3, in aller Vielfalt, Freiheit und Offenheit.

 ©Dirk Trampedach

Mein Dank gilt an dieser Stelle allen, die zu dem, was es geworden ist, beigetragen haben, und dies immer noch tun. Dazu zählt auch die überwältigend große Zahl an Gästen und Interessierten, die DT-Classics seit Bestehen schon besucht haben.

Mehr möchte ich auch gar nicht sagen. Schaut einfach mal rein, man sieht sich!

Dirk Trampedach

Dirk Trampedach