Zur Liste

Erst Schrank, dann Gartenhaus, nun der echte T1

Frank Busch ist seit Jahren vom Bulli-Virus befallen. Zuerst sammelte er Bulli-Fanartikel, dann gestaltete er einen Schrank und ein Gartenhaus im Bulli-Style - seit Kurzem ist er Besitzer eines T1 aus Brasilien. Hier stellt Frank sich vor.

Der Schrank im T1-Look.

 ©Frank Busch

Hallo Bulli-Freunde!

Ich heiße Frank Busch und wohne in der schönen fränkischen Stadt Bayreuth.

Vor etwa acht Jahren hat mich der Bulli-Virus befallen. Ich fand die alten VW Busse schon vie länger sehr schön. Doch damals fing dann ich an, diverse Bulli-Modellautos und die verschiedensten Sachen im Bulli-Style zu sammeln - ob Modellautos, Kaffeetassen, Eierbecher und so weiter.

Vor zwei Jahren kam mir die Idee, einem Schrank eine T1-Front zu verpassen. Bei eBay fand ich einen Schrank, der genau meinen Vorstellungen entsprach.

Nach zwei Wochen Schleifen und Streichen machte ich mir zu Weihnachten 2016 mein eigenes Geschenk. Seitdem steht der Schrank in unserer Wohnung (VW-Bulli.de berichtete)

Dieses Jahr war das Gartenhaus der Kinder dran. Dieses sollte ein Blickfang im Garten werden und aussehen wie ein T1-Bulli.

Nach einigen Tagen Arbeit erstrahlte dann auch das Gartenhaus im Bullidesign. (Hier geht es zu unserer Galerie)

Frank und sein Brasilien-T1.

 ©Frank Busch

Jetzt fehlte nur noch der eigene VW Bulli.

Immer wieder suchte ich im Netz nach einem schönen T1. Diesen fand ich dann vor einigen Monaten tatsächlich im Netz und nenne ihn nun mein Eigentum.

Es ist ein liebevoll restaurierter 72er-T1 aus Brasilien. Jetzt freut sich meine Familie ganz toll auf die erste Ausfahrt im Oldie im Frühjahr.

Grüße, Frank

von Gerhard Mauerer