Zur Liste

Hahn Bulli-Club auf großer Tour

Zum dritten Mal startete der Hahn Bulli-Club eine Gruppentour im Südwesten. Diesmal stand das Thema Offroad im Mittelpunkt. 200 Fans waren mit ihren 70 Bullis aller Generationen dabei.

Bulli-Kolonne auf schwäbischen Landstraßen ©Hahn

Treffpunkt und Start waren im Hof der Schorndorfer Niederlassung von Hahn Automobile, wo die Teilnehmer von Roland Beeh, dem Geschäftsführer Nutzfahrzeuge, begrüßt und mit den Eckdaten der Tour bekannt gemacht wurden

Dann startete die Kolonne mit ihren aktuellen, wie auch historischen Bullis in Richtung Kloster Lorch, weiter durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald, vorbei an eindrucksvollen Aussichtspunkten, über Serpentinenstraßen bis hin zum Gelände des MSC Wieslauftal e.V. in Rudersberg, wo das Nachtquartier aufgeschlagen wurde.

Pause unter Streuobstbäumen ©Hahn

Die herrliche Strecke und die Fahrt mit den T1 bis T6 Bullis verlief stressfrei.

Bei Pausen an landschaftlich interessanten Punkten gab es viel Raum für interessante Gespräche und den Austausch unter Gleichgesinnten.

Adrenalin pur: Amarok-Tour ©Hahn

Nach einer kurzen Pause mit Original Volkswagen-Currywurst und kühlen Getränken folgte das nächste Highlight der Veranstaltung: eine beeindruckende Offroad-Fahrt mit dem "Amarok", die für manchen Adrenalinstoß bei den Teilnehmern sorgte.

Auch für die kleinen Gäste hatten sich die Organisatoren etwas einfallen lassen. Die Kinder durften beim Kinderquadfahren selbst das Steuer in die Hand nehmen und auf dem Biathlonparcour der beliebten Sportart einmal näher kommen.

Krass: Motocross in Rudersberg ©Hahn

Den Abschluss dieses spannenden Nachmittags machte die Motocross-Show des MSC Wieslauftal. Mit waghalsigen Manövern und schwindelerregenden Sprüngen brachten die Quad- und Motocross-Profis die Zuschauer zum Toben.

Viel zu staunen gab es bei der Ausstellung diverser Offroad-Fahrzeuge, wie zum Beispiel dem Amarok „Beast“ von Delta, sowie von Ausbaukonzepten für Campingfahrzeuge von Calibox.

Why not? Whyski vom Waldhorn-Bräu ©Hahn

Beim anschließenden rustikalen Barbecue kehrte kurzzeitig etwas Ruhe ein, bevor es beim Whiskey-Tasting der Waldhornbrennerei sowie mit der Classic-Rock-Band „Destination“ wieder heiß herging.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt, gelacht und gefeiert.

Am nächsten Tag ist die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Camper-Frühstück entspannt ausgeklungen.

Romantisches Nachtlager ©Hahn

Das Team von Hahn Automobile bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und freut sich schon jetzt auf ein Wiedersehen bei der nächsten Hahn Club Bulli Tour im Jahr 2018. Die Redaktion VW-Bulli.de wird den Termin, sobald er feststeht, in unserem EVENT-KALENDER notieren und veröffentlichen.

Alexandra Theurer /eba