Zur Liste

Camper Connection : Freiheit kann so einfach sein

Hanna und Steffen Richter haben sich in diesem Jahr endlich ihren Traum von einer eigenen VW Campingbus-Vermietung erfüllt. Mit einer kleinen, aber feinen T5-Flotte startet die "Camper-Connection" in die Urlaubssaison 2015. Hier erzählen die Geschwister, wie es dazu kam.

Freiheit kann so einfach sein. ©Richter und Wohlfeil

"Es ist schon viele Jahre her. Mein Bruder Steffen, einige unserer besten Freunde und ich waren inmitten einer T3-Wagenburg am Ijsselmeer", erzählt die 33-jährige Hanna Richter. "Die Surfbretter waren verstaut, der Grill angezündet, und so saßen wir bei bester Stimmung mit Blick auf die untergehende Sonne zusammen und ließen das Erlebte Revue passieren – was für ein perfekter Tag!"

Damals waren Hanna und Steffen Richter gerade 18 und 19 Jahre und der Führerschein nur wenige Wochen alt. "Ich kann mich an keinen Moment meines Lebens erinnern, in dem ich ein noch intensiveres Gefühl von Freiheit empfunden hätte. Wir hatten alles was wir brauchten und das Leben konnte kommen! Und es kam", erinnert sich Hanna.

T3 California - mit ihm begann alles. ©Richter und Wohlfeil

Seit diesem Tag sind 15 Jahre vergangen. Den Wochenendausflügen ans Meer folgten viele größere und kleinere Trips bis hin zu mehrwöchigen Europareisen. "Unsere Bullis ermöglichten uns schon in der Schul- und Studienzeit, in der die finanziellen Mittel noch begrenzt waren, einige der schönsten Orte dieser Welt zu entdecken", sagt Hanna.

Steffen, 32, ergänzt: "Für uns hat es nie einen besseren und einfacheren Weg gegeben, Länder zu bereisen, für einen kurzen Augenblick dem Alltag zu entfliehen und sich einfach frei zu fühlen."

Die "Camper-Connection"-Schmiede. ©Richter und Wohlfeil

Hanna und Steffen sind echte Bulli-Fans. Die Liebe zum VW Bus erwachte bei ihnen durch einen Urlaub auf Fuerteventura. Dort machten sie einen Windsurfing-Kurs, es folgten das erste eigene Brett und wenige Jahre später das erste eigene Auto - natürlich ein Bulli.

Die Idee der Geschwister, eine Bulli-Vermietung ins Leben zu rufen, entstand bereits vor einigen Jahren. Steffen sagt: "Freunde bedauerten immer häufiger, uns bei unseren Reisen und Trips nicht begleiten zu können, da sie keine entsprechenden Fahrzeuge besaßen."

Der Grund: Die Suche nach einem passenden Wohnmobil blieb regelmäßig erfolglos. Sie waren häufig zu teuer, zu groß, zu unflexibel.

Die Camper. ©Richter und Wohlfeil

"Die T3-Wagenburg vor Augen, begannen wir von ganzen Bulli-Flotten zu träumen, die den Ansprüchen unserer Freunde gerecht werden sollten", so Steffen. "Technisch natürlich einwandfrei, mit Camping-Ausstattung und liebevollen kleinen Extras versehen." Lange fehlten jedoch die Mittel und Voraussetzungen, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Nun vermieten die beiden Geschwister mit "Camper-Connection" vom Standort Gummersbach aus zu Preisen ab 71 Euro pro Tag Bullis der Baureihe T5: Die Fahrzeuge kann man sich hier im Detail ansehen.

Die Campingküche. ©Richter und Wohlfeil

Steffen sagt: "Wer selbst einen Bulli besitzt, weiß, wie viel Arbeit und Zeit in diese Fahrzeuge gesteckt werden kann und auch gesteckt werden muss, wenn man sie erhalten will. Schon während meiner Studienzeit zerlegte ich meine Busse und setzte sie anschließend wieder zusammen."
 
Hanna schmunzelt und wirft ein: "Es gibt absolut kein Bulli-Teil, das Steffen noch nicht in seinen Händen gehalten hat..."
 
Steffen weiter: "Ich begann gleichgesinnte Bulli-Fans mit Ersatzteilen zu versorgen und fand darin einen Weg, mein Studium zu finanzieren."

Als er mit dieser Unternehmung begann, war ihm noch nicht klar, dass es auch der Weg werden könnte, seine größte Leidenschaft - den VW Bus - zum Beruf zu machen. Heute betreibt Steffen Richter einen VW-Busteilehandel – damit war auch die ideale Voraussetzung für die Campingbus-Vermietung geschaffen.

Steffen Richter. ©Richter und Wohlfeil

Hanna sagt: "Ende 2014 bot sich endlich die Möglichkeit, der Idee einer VW Bus-Vermietung Taten folgen zu lassen. Fest entschlossen und hochmotiviert haben wir die Camper-Connectionins Leben gerufen."

Durchweg positive Resonanz ließ nicht lange auf sich warten. "Wir haben viel Arbeit und Liebe in die Bullis gesteckt und freuen uns unheimlich, dass sie so gut ankommen", so Hanna weiter. Es sei einfach schön zu sehen, wie viel Freude die Leute daran haben, mit einem „Kult-Bus“ unterwegs zu sein.

Hanna Richter auf Bullireise an der kroatischen Adria. ©Richter und Wohlfeil

Hanna weiß: "Bei einem Bulli-Urlaub ist immer der Weg das Ziel. Aber auch das ist ein Vorsatz, der immer mehr Menschen begeistert und fasziniert. Vielleicht, weil es im Gegensatz zu gesellschaftlichen Erwartungen steht. Vielleicht, weil es das Leben entschleunigt. Vielleicht, weil es uns die Freiheit zurück gibt, in jedem Moment unsere Richtung neu zu bestimmen. Mit einem Campingbus kann Freiheit auf einmal ganz einfach sein!"

Hier geht es direkt zu "Camper-Connection".

Hanna und Steffen Richter