Zur Liste

Hochzeit im Leih-Bulli von Volkswagen Nutzfahrzeuge

Immer wieder wünschen sich auch Leser unserer Seite einen Original-Bulli für ihre bevorstehende Hochzeit. Jetzt bietet auch Volkswagen Nutzfahrzeuge ein buntes Angebot für den schönsten Tag im Leben: Old- und Youngtimer zum Mieten.

 ©VWN

Hochzeits-Bullis sind stark gefragt. Immer wieder fragen uns Leser, ob wir mit einem Hochzeits-Bulli aushelfen können und einige geschäftstüchtige Bulli-Besitzer vermieten auch Bullis speziell für Hochzeiten. So haben wir etwa schon im Februar 2012 über den Kölner Bulli-Freund Marco Schuh berichtet. Seinen weiß-roten Samba-Bus kann man für Hochzeiten und Geburtstage leihen, er spielt dann den Chauffeur (http://www.vw-bulli.de/geschichten/der-hochzeitsbulli).

Bei der Messe „Hochzeitstage“ im Congress Centrum Hannover haben die Erfinder des Bulli Anfang Januar ihr neues Angebot vorgestellt. Denn kaum ein anderer Klassiker weckt derart große Sympathien, wie die Busse von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Doch nicht allein deshalb ist der Bulli als Hochzeitsauto für viele Paare die erste Wahl. Sie lieben und schätzen ihn aus einem weiteren wichtigen Grund: An Bord ist nicht nur Platz für das Hochzeitspaar, sondern auch für die Trauzeugen. Da nicht jeder einen historischen T1, T2, T3 oder T4 in der Garage oder im Freundeskreis hat, bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge seine Old- und Youngtimer vom Standort Hannover aus zum Mieten an, perfekt im Zustand. Dabei sind echte Schmuckstücke für jede Hochzeit.

Das perfekte Hochzeitsauto: Ein Samba

 ©VWN

Zur Wahl stehen 31 Wagen der ersten vier Bulli-Generationen. Zu den ältesten Modellen gehören zwei 63er T1 als „Samba-Bus“ mit den legendären Dachfenstern und dem Faltdach. Der jüngste Bulli-Klassiker ist ein 99er T4 California Exclusive, der sich – wie alle Reisemobile im Bulli-Leihwagenprogramm – nicht nur für die Fahrt zur Trauung, sondern ebenso für die Flitterwochen anbietet.

Übrigens benötigt ein Bulli, im Gegensatz zu einer herkömmlichen, dann meist großräumigen Limousine, deutlich weniger Blumenschmuck. Das beliebte Gesteck auf der Motorhaube macht häufig Probleme an der glanzlackierten Fläche und ist obendrein kostspielig. Wenn es zu klein ist, wirkt es je nach Auto eher mickrig. Volkswagen hat auch Gestaltungsvorschläge für einen leicht und fröhlichen Blumenschmuck an den Traditionsautos gezeigt, ganz nach dem Motto „Braut und Bräutigam sollen strahlen, nicht das Beiwerk“ – ein Bulli lässt das junge Glück im Mittelpunkt erscheinen.
 
Weitere Fakten gibt es online: www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/de/oldtimer.html.

eba/feb