Zur Liste

13. VW Bus Treffen in Mörel - der Bericht

Zum 13. Mal fand von 16. bis 18. Juni 2017 das VW Bus Treffen in Mörel in der Schweiz statt. Tom Aebersold, Mitorganisator des Treffens, berichtet.

 ©Tom Aebersold

Hallo Bulli-Freunde!

Wie jedes Jahr sind Karin und ich am Donnerstag ins Wallis nach Mörel gefahren. Da dieser Donnerstag ein Feiertag in den katholischen Kantonen der Schweiz war, hatten wir wieder viele Helfer beim Aufbauen für das Treffen. Dank Martin Escher und der ganzen Crew, die bereits im Vorfeld alles bereitgestellt hatten, ging der Aufbau zügig voran.

Karin und ich hatten wie jedes Jahr die Eingangskontrolle und die Tombola unter Kontrolle und wurden wieder von Richi und Ingrid kräftig unterstützt. Da die Meteorologen für das Wochenende nur Sonnenschein versprachen, erwarteten wir auch dementsprechend viele Fahrzeuge.

Wie bei jedem Treffen sind bei uns T1 bis zum aktuellen T6 alle herzlich willkommen. Bereits am Donnerstag hatten sich vereinzelt einige Busse ins Wallis gewagt, obwohl das Treffen ganz offiziell erst am Freitagmittag begann. Strom gab’s auch erst ab diesem Zeitpunkt, aber das störte die Teilnehmer wenig, und so waren es bereits am Donnerstagabend 42 Fahrzeuge. Viel für den kleinen Platz.

 

 ©Tom Aebersold

Am Freitagmorgen haben wir den noch die Hüpfburg aufgestellt und waren dann bereit für unser 13. Treffen. Ich hatte im Vorfeld für die Helfer noch ein Geschenk gemacht, das unser 13. Treffen mit den 13 Sternen im Walliser Kantonswappen Verband. Jeder 13. Bus bekam ebenfalls ein solches Brettchen. Wie heiß begehrt die waren, habe ich erst später erfahren, aber jedenfalls hat jeder der eines gekriegt hat sich sehr gefreut. Danke an Karin für die Sternekleberei auf den Modellbussen.

Unser Hauptsponsor Chistian Heldner vom Laserstübli hat uns eine sehr schöne Uhr mit unserem Logo auf Blattgold gelasert. Ein wunderschönes Stück und ein begehrter Preis bei der Tombola. Vielen Herzlichen Dank, Christian.

Am Freitagmittag ging es so richtig los mit dem Treffen und gegen Abend standen bereits 143 Busse auf dem Platz. Neuer Rekord! Und gleichzeitig dachten wir schon darüber nach, was wäre wenn wir dieses Jahr wieder überrollt werden. Der Platz ist beschränkt und Busse ohne Ende kriegen wir nicht hin. Am Abend spielte wieder die Bulli Kapelle mit Schweizer Volksmusik auf und die Teilnehmer genossen das sehr gute Walliser Raclette dazu. Danke an die Sennerei Simplon und der Bulli Kapelle, die diesen Abend zu einem sehr gelungenen machten.

 

 ©Tom Aebersold

Am Samstag wurde es so richtig sommerlich warm, vielleicht war es sogar zu warm. Jedenfalls hatten wir nicht mehr diesen Ansturm, den wir befürchtet hatten und hatten nun 164 Fahrzeuge auf dem Platz. Einige sind bereits am Samstag wieder weiter gefahren und wir hatten, was mich sehr gefreut hat, eine Vertreterin unseres Hauptsponsors Eberspächer aus Deutschland, die auf der Durchreise bei uns vorbeischaute.

Am Samstagabend bei so schönem Wetter wurde unsere Bar leider ein bisschen wenig besucht, aber wichtig ist, dass es allen gefallen hat. Und hier habe ich nur Gutes gehört. Nach der Tombola am Sonntag, ging der Abbau recht gut voran. Ich half einem T2-Fahrer noch das Kupplungsseil, das sich verabschiedet hatte, zu ersetzen und dann führen auch wir wieder nach Hause.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren und alle Helfer sowie alle, die zu diesem schönen Treffen beigetragen haben. In dem Sinne, bis zum nächsten Treffen am 1. – 3. Juni 2018.

Euer Tom Aebersold, Mitorganisator Bustreffen Mörel

Weitere Fotos gibt es in der Galerie unter diesem Beitrag.

 

Tom Aebersold