Zur Liste

132 Old- und Youngtimer im Kaufcheck von "Motor Klassik"

Wer mit dem Kauf eines Old- oder Youngtimers liebäugelt, für den ist womöglich die neue Ausgabe des Kaufratgebers von "Motor Klassik" mit Kaufchecks für 132 Fahrzeuge hilfreich.

 ©Motor Presse

Die alle zwei Jahre erscheinende Ausgabe aus der Reihe Motor Klassik Spezial ist laut dem Herausgeber "das Standardwerk unter den Kauf-Ratgebern für klassische Autos". Pünktlich zum Saisonstart werden diesmal 132 Oldtimer und Youngtimer im detaillierten Check mit technischen Daten, Stärken und Schwächen, Insider-Tipps und aktuellen Kaufpreisen vorgestellt. Die Unterteilung in fünf Preiskategorien erleichtert den Überblick.

Darüber hinaus gibt die RedaktionTipps zur Besichtigung und Probefahrt eines Klassikers, informiert  über die verschiedenen Kennzeichen (H-Zulassung, rote Nummer und Saisonkennzeichen) und vergleicht die aktuellen Versicherungstarife. Außerdem gibt es Tipps für das Finden einer passenden Werkstatt.

Besonders Einsteiger in die Welt klassischer Autos bekommen mit dem neuen Motor Klassik Spezial laut dem Verlag "einen kompakten und kompetent recherchierten Ratgeber zum Kauf ihres ersten Oldtimers oder Youngtimers". "Deutschland ist Klassiker-Land und die Auswahl ist schlicht gigantisch", sagt Motor-Klassik-Chefredakteur Hans-Jörg Götzl. Der Kauf-Ratgeber diene somit als unverzichtbare Orientierungshilfe.

Der neue, 180 Seiten starke Kauf-Ratgeber von Motor Klassik ist ab sofort für 10,90 Euro zu haben, entweder am Kiosk oder unter shop.motorpresse.de.

Motor Klassik ist das Oldtimermagazin von "AUTO MOTOR UND SPORT". Seit 1984 entführt es Monat für Monat die fWelt der Oldtimer und Youngtimer. Neben Fahrberichten, Themen aus Service, Technik und Sport sowie Reportagen bietet das Magazin in jeder Ausgabe über die Wertentwicklung ausgewählter Klassiker, Auktionsergebnisse und Preise zu 2200 verschiedenen Modellen. Zusätzlich zu den monatlichen Ausgaben erscheinen pro Jahr insgesamt drei Ausgaben von Motor Klassik Spezialund acht Ausgaben von Youngtimer.

von Gerhard Mauerer