Zur Liste

24 Bullis und kein Ende in Sicht

Wenn Torsten Denker einen günstigen Bulli in ordentlichem Zustand findet, dann schlägt er zu. Der Bulli-Freak aus dem Landkreis Oldenburg hat aktuell 24 VW Busse auf seinem Gelände stehen.

Torsten Denker in einem seiner Bullis. ©Phillip Petzold

Torsten Denker ist ein Bulli-Verrückter. 24 VW Busse hat der Mann aus Aschenstedt im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen zurzeit auf dem Gelände stehen. Manche davon sind nur noch Ersatzteil-Spender, an vielen schraubt und schweißt Denker fleißig.

Denker sagt in einem Artikel auf kreiszeitung.de auf die Frage, ob für ihn auch die VW Busse mit Frontmotor noch echte Bullis sind: "Der Bullimotor gehört nach hinten." Ist der Motor vorne, dann ist der Bus für Denker nur ein normales Auto. "Auf den Treffen verstehen sich aber alle. Ob sie ‘nen T1 oder T6 fahren", so Denker.

Im Moment arbeitet Denker an einem besonderen T3 mit großen Seitenfenstern. Denker sagt: "Die sind extrem selten. Davon gibt es nur rund 200 Stück." Sein Exemplar muss der Werkstattbesitzer kernsanieren.

"Ich will ein makelloses Auto, das meinen Vorstellungen entspricht, sodass ich sagen kann: ,Das Ding hab' ich gebaut!‘“, sagt Denker zur Kreiszeitung.

Den gesamten Artikel über Torsten Denker gibt es auf der Webseite der Kreiszeitung unter diesem Link zu lesen.

Wir bedanken uns herzlich für die Erlaubnis, Teile des Texts sowie das Foto verwenden zu dürfen.

von Gerhard Mauerer