Zur Liste

63er-T1 nach mehrjähriger Restaurierung

Als Coskun Alin seinen T1, Baujahr 1963, kaufte, war ihm klar: Dieser Bus ist sein Traum - und deshalb würde er den Bulli bis ins kleinste Detail restaurieren und genau so herrichten, wie es seinen Vorstellungen entsrach. Nun ist der Bus fertig und Coskun stellt ihn bei uns vor.

 ©Coskun Alin

Hallo Bulli-Gemeinde,

mein Bulli ist ein Doppelklapptürer und wurde ursprünglich von der Feuerwehr eingesetzt. Danach war der Bus in Privatbesitz und in Deutschland unterwegs. Somit hatte er zwei Vorbesitzer, bevor ich ihn erwarb.

Für mich war klar: Wenn ich mir meinen Traum erfülle, würde ich ihn bis ins kleinste Detail nach meinen Wünschen und Vorstellungen restaurieren.

Der Bulli wurde dann vor dreieinhalb Jahren komplett zerlegt und chemisch entlackt.

 ©Coskun Alin

Alle Anbauteile wurden gestrahlt und neu pulverbeschichtet. Alle Schrauben wurden durch Originalschrauben ersetzt, alle Chromteile neu verchromt und die Schlösser wurden gleichschließend gemacht.

Der Motor ist komplett neu und wurde auf zwei Liter aufgemacht. Die Lackierung ist ein Originalfarbton aus dem Jahre 1963.

Im Innenraum ist Alcantara und Wasserbüffelleder verarbeitet. Diverse Airbrushes zieren den Motor und den Innenraum. Der Ausbau ist aus Vogelaugenahorn, grau gedämpft. Im Innenraum wurde Mahagoni-Holz verarbeitet.

Ich habe auch Drehzahlmesser, Öldruck- und Öltemperaturmesser eingebaut.

Auch eine Soundanlage, die ich übers IPhone bedienen kann, habe ich versteckt eingebaut.

Viele Grüße!

Coskun Alin

von Gerhard Mauerer