Zur Liste

ID. Buzz: Vorstellung am 9. März

Seit Jahren steigt die Spannung in der Bulli-Gemeinde und weit darüber hinaus auf den neuen elektrischen ID. Buzz. Nun hat Volkswagen-Chef Herbert Diess bekannt gegeben, wann der "neue Bulli" vorgestellt wird.

ID. Buzz als Studie. Die Serienversion wird etwas anders aussehen.

 ©Volkswagen Nutzfahrzeuge

Volkswagen-Chef Herbert Diess hat auf Twitter bekannt gegeben, wann der neue elektrische ID. Buzz vorgestellt wird. Diess ließ auf Twitter wissen, dass der "neue Bulli" am 9. März der Öffentlichkeit präsentiert wird. Diess schrieb in seinem Tweet nur: "The legend returns on 03/09/22!". Also: Die Legende kommt am 9.3.2022 zurück.

VW-Markenchef Ralf Brandstätter schrieb unterdessen auf der Plattform LinkedIn: "Unser erstes Produkt-Highlight 2022 steht in den Startlöchern. Die elektrische Neuauflage des VW Bulli kommt im Frühjahr 2022. (...) Ich finde: Der ID.BUZZ ist definitiv das emotionalste unserer E-Modelle."

Der ID. Buzz beschäftigt tatsächlich seit Jahren die Gemeinde. Natürlich spaltet der E-Bulli auch die Gemeinde. Kann ein elektrisch angetriebener VW Bus ein "echter" Bulli sein? Doch die Zeiten scheinen sich nun unumkehrbar zu wandeln - in Richtung Elektromobilität.

 ©Volkswagen

Zweifelsohne wird der ID. Buzz ein höchst emotionales Fahrzeug werden, gerade verglichen mit den bisherigen VW-Elektromodellen wie ID. 3 und ID.4.

Sicher ist in Sachen Antrieb, Reichweite und Co. noch nichts. Doch es wird vermutet, dass der auf der MEB-Plattform basierende ID. Buzz eine größere Batterie als die bisherigen VW-E-Autos bekommen wird. Möglich wäre ein 111-kWh-Akku statt der bisher maximal 77 kWh. Reichweiten von bis zu 600 Kilometern wären dann denkbar.

Zuletzt hatte Volkswagen auch einen elektrischen ID. California angekündigt - allerdings erst für 2025.

von Gerhard Mauerer