Zur Liste

Internationales VW Bus Treffen an der Lenk

Zum ersten Mal fand das traditionelle internationale VW Bus Treffen des VW Bus Club Schweiz dieses Jahr am neuen Standort an der Lenk statt. Barbara Bauer berichtet.

 ©VW Bus Club Schweiz

Hallo Bulli-Freunde!

An der Lenk hat der VW Bus Club Schweiz nach langer Suche ein neues Terrain für das traditionelle internationale VW Bus Treffen gefunden. Zuvor hatte das Treffen immer am Schwarzsee stattgefunden. Im August 2018 wurde die Erstauflage am neuen Standort erfolgreich durchgeführt.

Das Gelände ist umgeben von Bergen und bietet schöne ebene Stellplätze mit Strom. Im angrenzenden Sport- und Kulturzentrum (KUSPO) finden sich genügend Toiletten und Duschen sowie Verpflegungsmöglichkeiten und, für Bulli-Fans ohne Bulli, günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Ebenfalls können die Sportplätze, sowie Tischtennistisch und Torwand benutzt werden.

 ©VW Bus Club Schweiz

Zu unserer Freude fanden 220 Busse den Weg durch das Simmental, an den schönsten Talabschluss der Schweiz, nach Lenk. Bei mehrheitlich gutem Wetter, leider durchzogen mit zwei heftigen Gewittern, genossen die Besucher das vielseitige Programm mit Livemusik, Marktständen mit VW-spezifischem Angeboten aber auch mit regionalen Produkten, Kinderprogramm, guter Verpflegung, einem Helikopterrundflug oder einfach der wunderschönen Umgebung.

Am Sonntag durften wir viele Komplimente betreffend Standort und Organisation entgegennehmen und wir konnten lächelnden Gesichtern auf Wiedersehen sagen. Unser Ziel war erreicht: Ein friedliches Treffen mit zufriedenen Gästen!

 ©VW Bus Club Schweiz

Ich danke dem ganzen Team des VW Bus Club Schweiz für die große Mithilfe und das Engagement, die zum Gelingen des ersten internationalen VW-Bus-Treffens an der Lenk führten, und ich danke allen Gästen, die die Reise an die Lenk unter die Räder nahmen.

Präsidentin OK
Barbara Bauer

www.vwbusclub.ch
www.lenk-simmental.ch

Unter diesem Beitrag kommt Ihr zum Bericht von Peter Kling über das Treffen und zu seiner Bildergalerie.

von Gerhard Mauerer